Flugbranche
Germanwings schafft zweistellige Zuwachsraten

Insgesamt war das Jahr für die Flugbranche schwierig. Dennoch hat die zur Lufthansa gehörende Billigfluggesellschaft Germanwings Passagierzahl und Umsatz in diesem Jahr deutlich gesteigert.

HB FRANKFURT. Wie geplant seien acht Mill. Fluggäste befördert worden, 12,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, teilte Germanwings am Freitag in Köln mit. Der Umsatz sei um 12,7 Prozent auf 630 Mill. Euro ausgebaut worden.

Germanwings habe seine ehrgeizigen Ziele erreicht, obwohl das Jahr für die Flugbranche schwierig gewesen sei, sagte Geschäftsführer Thomas Winkelmann. Zu Jahresbeginn hatte sich Germanwings ein Umsatzplus von 15 Prozent vorgenommen, die Planung aber später auf „deutlich mehr als 600 Mill. Euro“ zurückgenommen. Im Jahr 2006 hatten Umsatz und Passagierzahl noch jeweils rund 40 Prozent zugelegt.

Zur Ertragslage veröffentlichte Germanwings keine Zahlen. Winkelmann sagte nur, der Durchschnittsertrag je Kunde sei anders als bei den meisten europäischen Billigfliegern gestiegen. Für 2006 hatte das Unternehmen einen hohen einstelligen Millionengewinn genannt. 2007 sollte er noch steigen.

Lufthansa will Germanwings nach Informationen aus dem Umfeld der Unternehmen mit der Ferienflugtochter des Reisekonzerns TUI, TUIfly, zusammenführen. Die Gespräche dürften aber bis weit ins nächste Jahr dauern, hatte es in den Kreisen zuletzt geheißen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%