Fluggesellschaft
Aeroflot verdient kaum noch Geld

Der Gewinn der russischen Fluggesellschaft Aeroflot ist im ersten Halbjahr auf ein paar Millionen zusammengeschmolzen. Konkrete Gründe für den Gewinneinbruch nannte das staatlich kontrollierte Unternehmen nicht.
  • 1

MoskauDie russische Fluggesellschaft Aeroflot hat im ersten Halbjahr kaum noch Geld verdient. Der Gewinn schmolz nach Konzernangaben von Mittwoch auf umgerechnet 5,6 Millionen Euro zusammen von rund 300 Millionen Euro vor einem Jahr. Einen konkreten Grund für den Gewinneinbruch nannte das staatlich kontrollierte Unternehmen nicht.

Es erklärte lediglich, dass sich die Eingliederung von vier Ende vorigen Jahres übernommenen Airlines auf das Ergebnis ausgewirkt habe. Aeroflot gehört zu den Unternehmen, die auf der Privatisierungsliste der russischen Regierung stehen. Der Konzern erwägt zudem, weitere Börsennotierungen in New York und London, wie aus mit den Plänen vertrauten Kreisen verlautete.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Fluggesellschaft: Aeroflot verdient kaum noch Geld"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Logo, an einer maroden Fluggesellschaft haben selbst "Heuschrecken" keinen Bedarf. Es sei denn, sie werden "hoheitlich" gesponsort, um die ersehnten Überflugsrechte zu erhalten. Mal sehen, wie das ausgeht. Normal ist das nicht, aber WTO, wenn man drin sein will, muß man schon sehr erfindungsreich sein, um den Lloyds paroli zu bieten. Ich bin trotzdem der Meinung Aeroflot ist so russisch, da wird sogar den sogenannten "Oligarchen" warm ums Herz und schon hat Russland all den schnöden Mammon wieder, bei der nächsten Verstaatlichung. Im übrigen Air France fliegt immer noch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%