Fluggesellschaft
Lufthansa startet eigene Privatjet-Flotte

Die Deutsche Lufthansa stockt für die in Kürze beginnende Sommersaison ihre Kapazität vor allem im lukrativen Langstreckengeschäft deutlich auf. Außerdem startet Europas zweitgrößte Fluggesellschaft in Kürze den Aufbau einer eigenen Privatjet-Flotte.

HB BERLIN. Bis Mitte nächsten Jahres sollen neun Jets - vorwiegend von Cessna - in Betrieb gehen, teilte Lufthansa am Freitag auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin mit.

Das gesamte Flugangebot werde sich im Vergleich zum Vorjahr um 7,4 Prozent erhöhen. Im Europaverkehr solle die Kapazität um 5,8 Prozent steigen, im Langstreckengeschäft um 8,2 Prozent, sagte Passage-Marketingvorstand Thierry Antinori. Im vergangenen Jahr war die Passagierzahl bei Europas größter Fluggesellschaft um 5,6 Prozent auf 56,4 Mill. gestiegen. Die Zahl der angesteuerten Flughäfen erhöht sich um 15 auf 204 in 81 Ländern.

Der Aufbau des Jet-Geschäfts mit Partnern in den vergangenen Jahren sei sehr erfolgreich gelaufen, sagte Antinori. Die Zahl der Flüge sei 2007 um 26 Prozent gestiegen. "In Spitzenmonaten lag die Nachfrage über der vorhandenen Kapazität", sagte der Manager. Bei täglich bis zu zehn Einsätzen seien bei "Lufthansa Private Jets" im vergangenen Jahr mehrere Tausend Flüge gebucht worden. Genauere Zahlen wollte er nicht nennen.

Die Kooperation von Lufthansa mit dem Privatjet-Betreiber Netjets war im Dezember überraschend beendet worden. Neuer Partner ist seither die ehemalige DaimlerChrysler -Tochter DC Aviation, von der auch weiterhin nach Bedarf Kapazitäten geordert werden sollen.

Seite 1:

Lufthansa startet eigene Privatjet-Flotte

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%