Fluggesellschaft

Qantas will 5000 Stellen abbauen

Hohe Treibstoffkosten und harte Konkurrenz bescheren der australischen Fluglinie im ersten Halbjahr einen Millionenverlust. Jetzt sollen 5000 Stellen wegfallen. Ob das reicht um wieder auf Kurs zu kommen, ist unklar.
Kommentieren
Flugzeuge von Qantas: Die Airline ist schwer angeschlagen. Quelle: Reuters

Flugzeuge von Qantas: Die Airline ist schwer angeschlagen.

(Foto: Reuters)

SydneyAustraliens größte Fluggesellschaft Qantas will nach einem dreistelligen Millionenverlust massiv Arbeitsplätze abbauen. Wie das Unternehmen am Donnerstag ankündigte, sollen 5000 Mitarbeiter ihre Stelle verlieren. Zudem werde man ältere Flugzeuge verkaufen und die Ausgaben verringern, kündigte Qantas an.

Der Chef der Airline, Alan Joyce, schloss überdies nicht aus, dass weitere Arbeitsplätze in Gefahr sein könnten. Am Vortag hatte Qantas noch einen Pressebericht über die Streichung von 5000 Jobs dementiert.

Qantas habe in den vergangenen sechs Monaten 225 Millionen US-Dollar (rund 164 Millionen Euro) verloren. Joyce betonte, dass die bisher getroffenen Maßnahmen zur Kostensenkung nicht ausreichten und kündigte zusätzliche Einsparungen in Höhe von 1,8 Milliarden Dollar bis 2017 an. Es seien „harte Entscheidungen“ nötig, um die Herausforderungen zu überstehen, sagte Joyce am Donnerstag. Dabei sprach er von den derzeit „schlimmsten Existenzbedingungen“, die das Unternehmen je erlebt habe.

Das sind die pünktlichsten Airlines der Welt
Flughafen Köln-Bonn
1 von 21

Die Statistikagentur Flightstats überprüft mehr als 90 Prozent der Flüge der großen Airlines. Einmal jährlich zeichnet sie die Airlines aus, deren Flüge sich am wenigsten verspäten. Handelsblatt Online stellt die pünktlichsten fünf Fluggesellschaften in Europa, Nordamerika und Asien vor und zeigt, wie die Airlines im internationalen Vergleich abschneiden.

Alle Zahlen basieren auf den tatsächlich von Flightstats überprüften Flügen. Das sind mindestens 90 Prozent aller Flüge einer Airline, in der Regel mehr als 95 Prozent.

An MD-82 aircraft from the Scandinavian airline SAS is seen at Stockholm Arlanda airport in Stockholm
2 von 21

Platz 5 - International - SAS Scandinavian Airlines (Schweden)

Die schwedische Airline ist auf Platz fünf der weltweit pünktlichsten Airlines. 85,83 Prozent der Flüge landeten im Jahr 2013 pünktlich. Als verspätet gewertet wird ein Flug, wenn er mehr als 15 Minuten nach der ausgewiesenen Ankunftszeit landet. 1,31 Prozent der SAS-Flüge fielen im Jahr 2013 aus.

Spain Financial Crisis Iberia IAG
3 von 21

Platz 4 - International - Iberia (Spanien)

Iberia tauchte noch vor zwei Jahren nicht im Ranking der Top Fünf der pünktlichsten Airlines auf. Jetzt steht die spanische Fluggesellschaft, die mit British Airways zur Gesellschaft IAG gehört, mit 86,06 Prozent pünktlicher Flüge auf Platz vier. Allerdings fallen bei Iberia mit 5,23 Prozent verhältnismäßig viele Flüge aus.

An ANA flight captain looks over the first Boeing 787 Dreamliner to be delivered to the Japanese airline at Boeing's Everett factory
4 von 21

Platz 3 - International - All Nippon Airways (Japan)

Schon seit Jahren bei den pünktlichsten Airlines dabei ist die japanische ANA. 87,14 Prozent der Flüge waren pünktlich. Was die Flugausfälle angeht ist die Fluggesellschaft sogar die beste im internationalen Ranking: Nur 0,43 Prozent der Flüge wurden gecancelt.

Schneechaos am Münchner Flughafen
5 von 21

Platz 2 - International - KLM Royal Dutch Airlines (Niederlande)

Den zweiten Platz belegt die niederländische Airline. Die im Auftrag der Königin fliegende KLM wurde 1919 gegründet und ist die älteste noch existierende Fluggesellschaft der Welt. Mit Air France bildet sie das Dachunternehmen Air France-KLM. Pünktlich waren im vergangenen Jahr 88,03 Prozent der Flüge, 0,56 Prozent fielen aus.

JAL WORKER
6 von 21

Platz 1 - International - Japan Airlines International (Japan)

Obwohl die größte Fluggesellschaft Japans jahrelang in finanziellen Schwierigkeiten steckte: Auf die Pünktlichkeit scheinen die Turbulenzen keine Auswirkung zu haben. 88,94 Prozent der Flüge landeten in 2013 pünktlich. Damit ist JAL die pünktlichste Fluggesellschaft der Welt. Nur 0,53 Prozent der Flüge fielen aus.

Aeroflot
7 von 21

Platz 5 - Europa - Aeroflot (Russland)

Im Ranking von Flightstats für europäische Fluggesellschaften belegt die russische Aeroflot den fünften Platz. 82,71 Prozent der Flüge kamen pünktlich an. In der Liste werden auch die Abflugzeiten aufgeführt, daran muss Aeroflot noch arbeiten: Nur 52,39 Prozent der Flüge starteten wie vorgesehen. Offenbar holten die Flieger das in der Luft aber oft wieder auf. Immerhin fielen mit 0,89 Prozent der Flüge nicht viele aus.

Der Qantas-Chef machte die schwierigen Rahmenbedingungen für die Lage der Fluggesellschaft mitverantwortlich. Neben den hohen Kosten für Treibstoff macht insbesondere die Konkurrenz der aufstrebenden Virgin Australia, die mit Etihad, Singapore Airlines und Air New Zealand finanzstarke Anteilseigner im Rücken hat, der Fluggesellschaft zu schaffen.

Qantas bemüht sich derzeit um staatliche Unterstützung. Die Fluggesellschaft möchte von der Regierung eine Bürgschaft und kritisiert ein Gesetz, das eine ausländische Beteiligung an Qantas über 49 Prozent hinaus nicht erlaubt. Der Lufthansa-Rivale beschäftigt derzeit 33.000 Menschen.

  • dpa
  • afp
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Fluggesellschaft - Qantas will 5000 Stellen abbauen

0 Kommentare zu "Fluggesellschaft: Qantas will 5000 Stellen abbauen"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%