Fluggesellschaften
Air Berlin und Tuifly forcieren Zusammenwachsen

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin und der Ferienflieger Tuifly treiben die Pläne für eine enge Zusammenarbeit voran. Die beiden Fluggesellschaften meldeten eine gegenseitige Beteiligung von jeweils 19,9 Prozent der Anteile beim Bundeskartellamt zur Genehmigung an.

HB DÜSSELDORF. Die Wettbewerbshüter müssen nun prüfen, ob die Zusammenarbeit den Wettbewerb behindert.

Air-Berlin-Chef Joachim Hunold hatte erklärt, sein Unternehmen gewinne durch die Allianz den Zugang zu wirtschaftlich interessanten Märkten und baue sein europäisches und innerdeutsches Streckennetz aus.

Tui-Travel-Vorstand Volker Böttcher hatte betont, durch die Kooperation müssten „nur wenige Arbeitplätze“ abgebaut werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%