Fluggesellschaften
Austrian Airlines baut 1000 Stellen ab

Die finanziell angeschlagene und vor einer Übernahme durch die Lufthansa stehende Austrian Airlines plant bis Mitte 2010 den Abbau von rund 1000 Stellen.

HB WIEN. Dieser soll schrittweise in Form von einvernehmlichen Lösungen, Verlagerungen und durch Nicht-Nachbesetzen von Vakanzen erfolgen, teilte die AUA am Donnerstag mit. Kündigungen seien aber nicht zu vermeiden, hieß es.

Nachdem das kurzfristige Maßnahmenpaket von 225 Mio. Euro, das sich die AUA für dieses Jahr als Einsparungsziel gesetzt hatte, bereits erfüllt sei, nehme das Management nun die mittelfristige Ergebnisverbesserung in Angriff, hieß es weiter in der Aussendung.

Um eine im europäischen Schnitt übliche operative Marge von rund sechs bis sieben Prozent zu erreichen, müsse bis 2012 schrittweise eine Ergebnisverbesserung von rund 200 Mio. Euro erzielt werden. Für die Erreichung dieses Ziels sei eine Restrukturierung des Unternehmens zwingend erforderlich, teilte die Fluglinie mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%