Fluggesellschaften
Continental läuft zu Lufthansa über

Neue Partner in der Luft: Die US-Fluggesellschaft Continental Airlines fliegt künftig als 25. Mitglied im Bündnis Star Alliance, zu dem auch die Lufthansa gehört. Continental hat sich dafür aus dem Konkurrenzverbund Skyteam unter Federführung von Air France-KLM verabschiedet.
  • 1

NEWARK/NEW YORK´. Die amerikanische Fluggesellschaft Continental Airlines gehört seit gestern offiziell zum Luftfahrtbündnis Star Alliance (Lufthansa, Singapore Airlines, United etc.). Continental erhofft sich von dem Beitritt vor allem Synergien mit dem heimischen Konkurrenten United, da sich die Flugpläne der Gesellschaften gut ergänzen. Bislang war Continental Teil des Bündnisses Skyteam um die Fluggesellschaften Air France-KLM und Delta. Doch hatte das Management immer wieder die starken Überschneidungen mit Delta bemängelt.

Die Loslösung von Skyteam habe zwar viel Arbeit gekostet und auch etwas Geld, sagte Jeffrey Smisek, der designierte Continental-Chef, gestern. „Aber das hat sich gelohnt. Der Allianzwechsel hat für Continental alleine einen Wert beim Nettoumsatz in Höhe von 100 Millionen Euro pro Jahr.“

Auch für Lufthansa ist das neue Mitglied wichtig, nicht zuletzt angesichts der Krise. „Wir haben jetzt mehr Ziele und auch mehr Meilen, die gesammelt werden können. Das sollte die Kunden in unser System locken“, sagte Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber.

Continental ist das 25. Mitglied des 1997 gegründeten Bündnisses. Die viertgrößte Airline der USA bringt der Star Alliance zusätzlich 63 Mio. Passagiere. Die Kooperation steht im Zeichen der existenzbedrohenden Krise in der Luftfahrtbranche. Fluggesellschaften in den USA leiden seit Jahren unter hohen Überkapazitäten und Preiskämpfen. Die Terroranschläge vom 11. September 2001 hatten die Airlines nur dank üppiger Staatshilfen überlebt. Hohe Kerosinkosten und deutliche Umsatzausfälle im Zuge der Rezession haben die Firmen im vergangenen Jahr erneut schwer getroffen.

Die lang erwartete Konsolidierung blieb bisher allerdings aus. Lediglich Delta schluckte im Frühjahr 2008 den Konkurrenten North West. US Airways scheiterte jedoch mit einer feindlichen Übernahme von Delta Air Lines, während die finanziell schwer angeschlagene United ihren Wunschpartner Continental nicht an Land ziehen konnte. Zwar haben alle US-Carrier in den vergangenen Jahren rigorose Sparmaßnahmen getroffen und zahlreiche Flugzeuge aus dem Verkehr gezogen. Im abgelaufenen dritten Quartal wiesen alle führenden US-Fluglinien jedoch erneut rote Zahlen aus. Nur die New Yorker Lufthansa-Beteiligung Jetblue sowie Alaska Air und Airtran aus Florida hielten sich knapp in der Gewinnzone. Das dritte Quartal gilt klassischerweise als das Stärkste, da die Ferienzeit dort hinein fällt.

Besonders hart trifft die Carrier die geringere Nachfrage im Premiumsegment. Doch auch dort sieht Smisek langsam den Boden erreicht. „Wir empfangen Signale von unseren Geschäftskunden, dass sie anfangen, die drakonischen Sparzwänge aufzuweichen“, sagte der Continental-Manager. Wie schnell sich allerdings die Preise erholen werden, das steht längst noch nicht fest.

Astrid Dörner ist Korrespondentin in New York.
Astrid Dörner
Handelsblatt / Deskchefin Agenda
Matthias Eberle
Matthias Eberle
Handelsblatt / Ressortleiter Ausland

Kommentare zu " Fluggesellschaften: Continental läuft zu Lufthansa über"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Guten Tag!
    Auch hier ist es mir wieder unklar, wie all diese Allianzkooperationen in Zukunft , d.h. über die Krise hinaus funktionieren sollen?! Es sit ja schön und gut, dass jegliche Airlines den Schutz in einer globalen Allianz nutzen wollen, um sich noch ein bisschen länger am Markt halten zu können, aber di Probleme der branche ( geringe Margen, chronische Überkapazitäten, zyklisches Verhalten) werden sich dadurch nicht lösen lassen.
    Gibt es hier andere Meinungen?

    Viele Grüße

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%