Fluggesellschaften
Lufthansa Cargo kürzt Frachtkapazität

Die Lufthansa-Frachttochter Cargo streicht wegen der gesunkenen Nachfrage ihr Transportangebot zusammen. Die Frachterkapazität werde zum Jahreswechsel um zehn Prozent reduziert, teilte das Unternehmen am Montag in Frankfurt mit.

HB FRANKFURT. Zugleich setzt Lufthansa Cargo die Zusammenarbeit mit der Fluggesellschaft World Airways aus und lässt die betroffenen Strecken von ihrer deutsch-chinesischen Beteiligung Jade Cargo fliegen. Trotz der Herausforderungen starte Lufthansa Cargo "zuversichtlich ins Jahr 2009", sagte Vorstandschef Carsten Spohr.

Mit den Kapazitätsanpassungen reagiere Lufthansa Cargo "auf die gegenwärtig schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und einen deutlichen Nachfragerückgang", sagte Spohr. "Wir werden alle unsere 19 eigenen MD-11-Frachtflugzeuge weiter operieren." Zugleich soll die Zusammenarbeit mit Jade Cargo ausgebaut werden. So übernimmt Lufthansa Cargo ab dem Jahreswechsel den Vertrieb für einen Großteil der Jade-Flüge. An der deutsch-chinesischen Gesellschaft ist Lufthansa Cargo mit ein Viertel beteiligt.

Ab Mitte 2009 will Lufthansa Cargo den Planungen zufolge auch über Frachtkapazität AeroLogic verfügen, ihrem Gemeinschaftsunternehmen mit der Deutsche-Post-Tochter DHL Express. Wegen Lieferverzögerungen infolge von Streiks beim Flugzeughersteller Boeing werde AeroLogic den Betrieb einige Monate verspätet aufnehmen, hieß es bei Lufthansa Cargo.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%