Fluggesellschaften
Lufthansa rechnet mit Passagierrückgang

Die Lufthansa rechnet für ihren Heimatstandort in Frankfurt in den kommenden Monaten weiterhin mit einem deutlichen Passagierrückgang. Bis zum Sommer werde die Zahl der Fluggäste nach derzeitigem Stand voraussichtlich um sechs bis acht Prozent schrumpfen.

HB FRANKFURT. Der für das Drehkreuz in Frankfurt verantwortliche Lufthansa-Manager Karl-Rudolf Rupprecht sagte: „Die Wirtschaftskrise geht nicht an Lufthansa vorbei. Wir in Frankfurt spüren das.“

Nach einem Rückgang zu Jahresbeginn verzeichne die Fluggesellschaft im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auch derzeit ein Passagierminus von sechs bis acht Prozent in Frankfurt. Der Flughafen in der Rhein-Main-Region ist mit 32 Mio. Lufthansa-Passagieren pro Jahr das wichtigste Drehkreuz der Airline. Die Region ist neben der Autobranche besonders von der gebeutelten Finanzindustrie abhängig. Sobald die Wirtschaft wieder anziehe, werde die Zahl der Geschäftskunden wieder steigen, sagte Rupprecht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%