Flughafen-Gesellschaft gewährt Billigfliegern angeblich unzulässige Beihilfen
Air Berlin verklagt Berliner Flughafenbetreiber

Auch deutsche Gerichte werden jetzt die Beihilfen für Billigflieger prüfen: Die Fluggesellschaft Air Berlin wirft der Betreibergesellschaft der Berliner Flughäfen vor, Easy Jet und Ryanair unzulässige Subventionen zu gewähren.

HB BERLIN. Die Auseinandersetzung um öffentliche Fördergelder für Billigfluglinien wird jetzt auch die deutschen Gerichte beschäftigen. Die Fluggesellschaft Air Berlin hat die Flughafen-Betriebsgesellschaft Berlin-Brandenburg wegen vermuteter Begünstigung der Billigfluglinien Ryan Air und Easyjet verklagt. Das bestätigte der geschäftsführender Gesellschafter der Air Berlin, Joachim Hunold, der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung».

Hunold wirft dem Flughafenbetreiber vor, Air Berlin zu diskriminieren und die Ansiedlung der Billigflieger mit unzulässigen Subventionen in Form von Niedriggebühren erkauft zu haben. Hunold zufolge wurde Easyjet am Flughafen Berlin-Schönefeld ein Terminal günstig zur Verfügung gestellt. Beide Billigflieger bekämen zudem Marketing-Zuwendungen.

Die Niedriggebühren seien zum Teil auf zehn Jahre festgeschrieben, sagte Hunold weiter. Das führe zu Wettbewerbsverzerrungen. «Es kann nicht sein, dass die Airlines in einem Flughafensystem unterschiedlich behandelt werden», klagte Hunold.

Air Berlin landet mit ihren Maschinen auf dem Berliner Flughafen Tegel, der ebenfalls von der Flughafengesellschaft betrieben wird. Eingereicht wurde die Klage beim Landgericht in Potsdam.

Die britische Low-Cost-Airline Easyjet hatte Ende vergangenen Jahres angekündigt, bis Mai 2004 zunächst fünf Boeing-Maschinen am Flughafen Schönefeld stationieren und dort in den kommenden Jahren ihr größtes Drehkreuz neben dem Heimatflughafen London Luton errichten zu wollen. Ryanair fliegt seit der Übernahme der Billig-Airline Buzz von der niederländischen Fluglinie KLM auf der Route zwischen Berlin-Schönefeld und London-Stansted.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%