Flughafen vermeldet Rekordmarke bei Passagierzahlen
Köln Bonn prescht bei Billigflügen in USA vor

Der Preiskampf am Himmel stößt schon bald in eine neue Dimension vor: Der Flughafen Köln/Bonn hat als erster europäischer Airport feste Zusagen von zwei Billigfliegern in der Tasche, die zu Kampfpreisen ab Mai 2005 vom Rhein aus bis zu vier Ziele in Nordamerika ansteuern wollen.

HB KÖLN. Zu den geplanten Ticketpreisen sagte Flughafenchef Michael Garvens am Dienstag in Köln: „Ich denke mal, es werden die besagten 100 € werden.“ Details zu den Zielen und den Anbietern sollen Ende Juli bekannt gegeben werden.

Dann würden die Strecken bereits über das Internet buchbar sein. Es soll eine ähnliche „Preislogik“ wie bei innereuropäischen Flugverbindungen geben. „Je früher man bucht, umso günstiger ist der Preis.“ Köln/Bonn mit den Anbietern germanwings, Hapag Lloyd Express (HLX) sowie der britischen Billiglinie Easyjet sei dabei eine Drehscheibe für den Low-Cost-Flugverkehr in Europa und werde mit einem anderen Flughafen für Günstig-Airlines in den USA verbunden.

Bei den Low-Cost-Langstreckenverbindungen sei auch der asiatische Markt interessant. „Dort ist eine Gründungswelle von Low-Cost- Carriern im Gange“, sagte Garvens und nannte dabei besonders die Staaten Singapur, Thailand und Malaysia. Verhandlungen mit einem asiatischen Anbieter habe es bereits gegeben. Derzeit sei aber noch nichts entschieden. In Europa soll das Streckennetz von derzeit 55 Zielen künftig besonders in Osteuropa ausgebaut werden.

Seite 1:

Köln Bonn prescht bei Billigflügen in USA vor

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%