Flughafenbetreiber
BAA hofft 2011 auf Gewinn

Der britische Flughafenbetreiber BAA hat von der anziehenden Konjunktur profitiert und erwartet im laufenden Geschäftsjahr wieder ein deutliches Gewinnplus.
  • 0

London2010 reduzierte der Fraport-Rivale seinen Vorsteuerverlust um mehr als 60 Prozent auf 316,6 Millionen Pfund (377 Millionen Euro). Dies sei trotz der Belastungen durch Eis und Schnee zum Jahresende sowie der Aschewolke aus Island im Frühjahr gelungen, teilte das zum spanischen Baukonzern Ferrovial gehörende Unternehmen am Dienstag mit. Der Umsatz stieg 2010 um knapp fünf Prozent auf 2,07 Milliarden Pfund. Die Passagierzahlen sanken dagegen um 1,8 Prozent auf 84,3 Millionen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Flughafenbetreiber : BAA hofft 2011 auf Gewinn"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%