Flughafenbetreiber
Fraport erwartet 2010 wieder steigende Erträge

Die Schwäche in der Flubranche wirkt sich seit Monaten auch auf die Flughafenbetreiber aus. Dass 2009 schwierig werden würde, hatte Fraport bereits mitgeteilt. Nun rechnet das Unternehmen ab 2010 wieder mit steigenden Erträgen.

HB FRANKFURT. Sowohl Umsatz als auch das operative Ergebnis vor Abschreibungen und Amortisation (Ebitda) sollen im kommenden Geschäftsjahr wieder zulegen, wie das Unternehmen am Donnerstag in seinem Geschäftsbericht mitteilte. Das Konzernergebnis werde durch höhere Abschreibungen und ein schlechteres Finanzergebnis in etwa auf dem Niveau von 2009 liegen. Die Aktionäre sollen dennoch eine „mindestens auf dem Niveau des Vorjahres“ liegende Dividende erhalten.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet der Flughafenbetreiber durch die sinkende Nachfrage nach Flugreisen mit einem Passagierrückgang und einem geringeren Umsatz, Ebitda und Konzernergebnis. Bei einer Erholung der Weltwirtschaft erwartet Fraport 2010 wieder steigende Passagierzahlen.

Der größte deutsche Flughafenbetreiber will durch Zukäufe auch im Ausland weiter wachsen. „Fraport wird sich auch in diesem Jahr unter der Maßgabe der Wertschaffung selektiv an Verkaufsprozessen beteiligen“, hieß es im Geschäftsbericht. Ins Auge gefasst hat das Unternehmen eine Betreiberkonzession am St. Petersburger Flughafen Pulkowo. Dafür will Fraport ab dem Ende des zweiten Quartals ein Angebot abgeben. Mit einer Entscheidung sei nicht vor Jahresende zu rechnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%