Fluglinien
Air Berlin will bei Flotte und Personal sparen

Der Billigflieger Air Berlin will im laufenden Jahr 110 Millionen Euro einsparen. Ein Großteil der Maßnahmen dürfte aber bereits erledigt sein. Für das vierte Quartal rechnet Air Berlin mit einer stabilen Nachfrage aber weniger Erlösen.
  • 0

HBFRANKFURT. Die Fluggesellschaft Air Berlin will im laufenden Jahr durch geringere Material- und Personalkosten und eine Verkleinerung der Flotte mehr als 110 Mio. Euro sparen. Dabei helfen sollen neben einem geringeren Treibstoffverbrauch durch sparsameres Fliegen auch niedrigere Werbeausgaben, ein Einstellungsstopp in Teilen der Verwaltung und der Verkauf von Flugzeugen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Einen Großteil der Maßnahmen dürfte die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft nach der Lufthansa aber bereits hinter sich gebracht haben: Im dritten Quartal hatte sich der Gewinn durch geringere Treibstoffkosten und den Zulauf von Geschäftskunden auf 95,2 Mio. Euro mehr als verdoppelt. Profitiert hat die Airline dabei auch von der Konzentration auf profitable Routen. Die Erlöse pro Passagierkilometer legten um 7,7 Prozent auf 8,24 Cent zu.

Für das vierte Quartal rechnet Air Berlin bei einer stabilen Nachfrage allerdings mit schwächeren Erlösen. Die Verschuldung reduzierte die Airline innerhalb der ersten neuen Monate unter anderem durch eine Kapitalerhöhung und die Ablösung einer Wandelanleihe auf 548 von 762 Mio. Euro. Für den Rest des vierten Quartals seien hier weitere Maßnahmen geplant.

Kommentare zu " Fluglinien: Air Berlin will bei Flotte und Personal sparen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%