Fluglinien
British Airways bietet für die marode Lufthansa-Tochter BMI

Die Lufthansa hat mit ihrer britischen Tochter BMI keine Freude: Schon lange halten sich Gerüchte über einen Verkauf. Jetzt bereitet der Mutterkonzern von British Airways ein Angebot vor. Ein Bieterwettkampf rückt näher.
  • 1

DublinDer British-Airways-Mutterkonzern IAG bereitet sich auf die Übernahme der Lufthansa-Tochter British Midland (BMI) vor. BMI und die portugiesische Fluglinie TAP seien die einzigen Gesellschaften, an denen IAG derzeit aktiv interessiert sei, sagte IAG-Chef Willie Walsh am Freitag in Dublin. Lufthansa und IAG wollten sich zu dem Thema nicht näher äußern.

Der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge soll Lufthansa die Aufspaltung der BMI-Gruppe erwägen, nachdem BMI in der ersten Jahreshälfte in die roten Zahlen gerutscht war. Dabei würden die Low-Cost-Sparte von BMI, bmibaby, BMI Regional sowie die Firmenzentrale bei Donington Hall nahe Derby verkaufen, hieß es. Die Haupt-Fluglinie von BMI ist exklusiv am Londoner Flughafen Heathrow stationiert, während bmibaby auch von kleineren Flughäfen Cardiff, Manchester and East Midlands aus operiert.

Auch Virgin Atlantic ist an einem Kauf von BMI interessiert, der zweitgrößten Fluglinie am Flughafen Heathrow. Die Fluglinie von Sir Richard Branson will damit ihre Präsenz am Hauptstadt-Flughafen verstärken. „Wir sind mit den Aufsichtsbehörden in Gesprächen mit Blick auf die Folgen für den Wettbewerb bei einem Kauf von BMI durch IAG, angesichts von IAG's dominanter Position am Flughafen von Heathrow.“

Unter dem Dach der IAG hatte sich British Airways Anfang des Jahres mit der spanischen Iberia zusammengeschlossen. Dem britischen Sender „Sky News“ zufolge hat IAG bereits ein Angebot für BMI vorgelegt. Die Gespräche befänden sich noch in einem frühen Stadium, meldete der Sender ohne Angabe von Quellen.

Laut „Sky News“ könnten die Verhandlungen auf eine Komplettübernahme hinauslaufen oder auf die Übertragung von Vermögenswerten wie den wertvollen Start- und Landerechten am Londoner Flughafen Heathrow. IAG hat früheren Angaben zufolge eine Liste von zwölf Fluggesellschaften in aller Welt aufgestellt, die sie gerne übernehmen würde.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Fluglinien: British Airways bietet für die marode Lufthansa-Tochter BMI"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Der Autor sollte sich mal mit dem tatsaechlichem Wert von British Midland auseinandersetzen, incl. Pension deficit. Ein Nieterwettstreit, wenn ich da nicht lache. Lufthansa muss froh sein wenn sie nicht noch EUR 500mn dem Kaufer zahlen muss, damit dieser die marode Airline ueberhaupt abnimmt. Mensch der Autor diesen Artikels schreibt wirklich einen Quatsch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%