Fluglinien
Delta Airlines: Koffergebühr soll´s reißen

Der amerikanischen Fluglinie Delta Airlines ging es schon einmal besser. Die Airline steht mit einem dicken Millionenverlust da. In der Not versucht Delta jetzt die letzten Schätze zu heben - zum Beispiel mit einer neuen Koffergebühr.

HB WASHINGTON. Die weltgrößte Fluggesellschaft Delta Air Lines hat im ersten Quartal nach der Fusion mit dem Konkurrenten Northwest einen Millionenverlust verbucht. Unter dem Strich stand ein Fehlbetrag von 794 Mio. Dollar, wie der Lufthansa-Konkurrent am Dienstag mitteilte.

Delta führte das Minus auf die schwache Nachfrage nach Flügen und Verluste bei Absicherungsgeschäften für Treibstoffpreise zurück. Im Zuge von Kosteneinsparungen nach der Übernahme hätten über 2500 Mitarbeiter freiwillig Angebote zur Abfindung oder zur vorzeitigen Pensionierung akzeptiert. Die Angestellten werden die Fluggesellschaft voraussichtlich im nächsten Herbst verlassen.

Ab Ende 2009 wolle Delta seine Flotte von 14 Maschinen des Typs 747-200 am Boden lassen, da sie veraltet und ineffizient geworden sei. Auf zusätzliche Einnahmen von 100 Mio. Dollar hofft das Unternehmen durch Einführung einer Gebühr von 50 Dollar für ein zweites Gepäckstück ab Juli.

Im März hatte die Fluggesellschaft mitgeteilt, wegen der weltweiten Wirtschaftsflaute ihren Flugplan zusammenzustreichen. Die Kapazitäten auf internationalen Strecken sollen ab September um zehn Prozent gekappt werden. Betroffen sind vor allem die Transatlantik - und die Transpazifik-Routen, die besonders unter dem konjunkturellen Gegenwind litten. Damals hatte die Airline für das zweite Quartal wieder einen Gewinn in Aussicht gestellt. Delta Air Lines hatte Ende Oktober Northwest übernommen und war so zum Weltmarktführer aufgestiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%