Fotodienstleister
Cewe Color setzt auf neue Geschäftsfelder

Flyer, Broschüren und Visitenkarten. In fünf Jahren soll Digitaldruck bei Cewe Color mindestens 100 Millionen Euro zum Umsatz beitragen. Derzeit zählen Fotobücher zum größten Umsatzbringer des Konzerns.
  • 0

OldenburgDer Fotodienstleister Cewe Color setzt auf neue Geschäftsfelder. Das Oldenburger Unternehmen sei vor kurzem in den Digitaldruck eingestiegen, sagte Konzernchef Rolf Hollander der „Welt am Sonntag“. „Das soll unsere nächste Wachstumsstory werden.“ Spätestens in fünf Jahren solle der Geschäftszweig, bei dem unter anderem Flyer, Broschüren oder Visitenkarten angeboten werden, mindestens 100 Millionen Euro zum Umsatz beitragen. Das einstige Fotoentwicklungsgeschäft ist durch den Aufschwung der Digitalfotografie bei Cewe Color und anderen Dienstleistern der Branche in den Hintergrund getreten.

Derzeit zählen Fotobücher zum größten Umsatzbringer des Konzerns. 5,7 Millionen Stück plant das Unternehmen 2012 europaweit zu verkaufen, eine halbe Million mehr als im Vorjahr, sagte Hollander. Cewe Color hatte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 469 Millionen Euro und dabei einen Gewinn von 18,6 Millionen Euro erzielt.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Fotodienstleister: Cewe Color setzt auf neue Geschäftsfelder"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%