Fotoentwickler verzeichnet Gewinneinbruch
Cewe Color unter Druck

Restrukturierungsaufwendungen und das insgesamt schwierige wirtschaftliche Umfeld belasten Cewe Color. Deutschlands größter Fotoentwickler musste daher im zweiten Quartal einen Gewinneinbruch hinnehmen. Auch für das Gesamtjahr wird mit einem Ergebnis unter Vorjahr gerechnet. Die Aktionäre werden bereits auf eine niedrigere Dividende vorbereitet.

HB FRANKFURT. Das Unternehmen rechnet zwar damit, dass das dritte und vierte Quartal gegenüber den beiden vorangegangenen in einem zunehmend konsolidierten Markt deutlich besser ausfallen werden. Allerdings könne das verschlechterte Ergebnis des ersten Halbjahrs nicht vollständig ausgeglichen werden, teilte das Unternehmen in seinem Halbjahresbericht mit. Der Gewinn vor Steuern (EBT) sei im zweiten Quartal auf 1,1 Mill. € nach 8,1 Mill. im Vorjahreszeitraum geschrumpft, gab das im Kleinwertesegment SDax gelistete Unternehmen am Montag bekannt.

Die Fotoentwickler-Branche leide unter konjunkturbedingter Konsumzurückhaltung und der Reiseflaute, da viele Bilder im Urlaub geschossen werden. Nach Steuern sei bei Cewe Color ein Verlust im abgelaufenen Quartal von 1,7 (Vorjahr: plus 6,0) Mill. € angefallen, teilte das Unternehmen mit. Die derzeitige Marktschwäche habe zu einer Umsatzeinbuße im zweiten Quartal von 4,1 % geführt. Die Bilderpreise und Margen seien zu niedrig und müssten erhöht werden.

Für 2004 rechnet der Cewe-Color-Vorstand mit einer Dividende von nur noch 0,60 € je Aktie, nach 0,80 € im Vorjahr. Die Aktien des Unternehmens gaben am Nachmittag in einem nahezu unveränderten Marktumfeld um 3,6 % auf 14,45 € nach.

Seite 1:

Cewe Color unter Druck

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%