Fraport steigert Passagier- und Frachtzahlen
Rekordzahlen am Flughafen Frankfurt

Der Flughafen Frankfurt hat im Januar Passagier- und Frachtzahlen erneut gesteigert.

HB FRANKFURT. Wie Europas zweitgrößte Flughafengesellschaft Fraport am Freitag mitteilte, erhöhte sich die Passagierzahl um 3,2 Prozent auf 3,725 Millionen. Das transportierte Luftfrachtvolumen stieg mit 135.707 Tonnen im Vergleich zum Vorjahr noch deutlich stärker um 18,2 Prozent.

Damit schwächte sich der Aufwärtstrend im Passagierflug gegenüber dem gesamten Vorjahr im Januar ab, während das Frachtgeschäft sich nochmals besser entwickelte. 2004 hatte Fraport in Frankfurt mit knapp sechs Prozent Zuwachs die Passagierzahl auf den Rekordwert von 51,1 Millionen gesteigert. Die Frachtmenge erhöhte sich um 13 Prozent auf 1,75 Millionen. Auch die anderen Flughäfen, an denen Fraport beteiligt ist (Antalya, Hahn, Hannover, Lima und Saarbrücken) verbesserten im Januar ihre Verkehrszahlen.

Fraport-Chef Wilhelm Bender zeigte sich zuversichtlich, dass sein Unternehmen in diesem Jahr Umsatz und Gewinn weiter erhöhen kann. „In das Jahr 2005 blicken wir optimistisch und erwarten, die Ergebnisse, Umsätze und Verkehrszahlen noch einmal steigern zu können“, sagte Bender am Donnerstagabend in Frankfurt. Für 2004 hat Fraport noch keine Geschäftszahlen vorgelegt, jedoch beim operativen Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) ein Plus von etwas mehr als zehn Prozent in Aussicht gestellt. Im Jahr davor hatte das Ebitda 503 Millionen Euro betragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%