Für 130 Millionen Euro
Kamps verkauft Nordsse an IFRC

Die Nahrungsmittelfirma International Food Retail Capital (IFRC) hat die Fischrestaurant-Kette Nordsee des früheren Großbäckers Heiner Kamps übernommen. Kamps gibt damit wie geplant seine direkte Kontrolle über die Restaurant-Gruppe ab, ist aber weiter indirekt an ihr beteiligt.

HB DÜSSELDORF. Die Anteilseigner der von Heiner Kamps gegründeten Kamps Food Retail Investments (KFRI), der die Nordsee-Gruppe gehört, hätten das Gebot über 130 Mill. Euro angenommen, teilte die auf Zypern ansässige IFRC am Freitag mit. Weitere Anteilseigner der KFRI sind das Molkereiunternehmen Müller Milch, der Finanzinvestor APC Capital sowie Willi Weber, der langjährige Manager von Rennfahrer Michael Schumacher.

Mit der vollzogenen Eingliederung der Kette in die Nahrungsmittelfirma IFRC verändern sich deren Besitzverhältnisse. Kamps werde künftig 19,5 Prozent an der IFRC halten, ACP Capital 17,1 Prozent und der Investor TML Invest mit 39,2 Prozent den größten Teil. 24,2 Prozent der Anteile befinden sich in Streubesitz. Die IFRC ist seit Mitte November an der Londoner Börse gelistet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%