Fusion: US-Billigfluggesellschaft Southwest kauft Air Tran

Fusion
US-Billigfluggesellschaft Southwest kauft Air Tran

In der Luftfahrtbranche grassiert weiter das Fusionsfieber. Am Montag kündigte die große US-Billigfluggesellschaft Southwest Airlines die Übernahme des kleineren Rivalen Air Tran.
  • 0

HB DALLAS. Southwest zahlt 1,4 Mrd. Dollar in bar und eigenen Aktien für den börsennotierten Wettbewerber. Das Air-Tran-Management unterstützt das Geschäft.

Die Flotte von Air Tran umfasst 138 Kurz- und Mittelstrecken- Maschinen der Typen Boeing 717 und 737. Die Gesellschaft fliegt mehr als 70 Städte in den Vereinigten Staaten an und hat 8500 Mitarbeiter.

Die Drehkreuze liegen in Orlando und Atlanta. Southwest wiederum gehört zu den größten Airlines der USA mit mehr als 500 Maschinen und 35 000 Mitarbeitern.

Gerade schließen sich in den USA Continental und United Airlines zur größten Fluggesellschaft der Welt nach Passagieren zusammen. In Europa hatte sich British Airways die spanische Iberia einverleibt.

Auch im Fall von Air Berlin gab es zuletzt Spekulationen, dass British Airways Interesse habe. Air-Berlin-Chef Joachim Hunold widersprach jedoch.

Kommentare zu " Fusion: US-Billigfluggesellschaft Southwest kauft Air Tran"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%