Fußball-Weltmeisterschaft
Deutsche Bahn Katar hilft beim Eisenbahnbau

Für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 will Katar seine Infrastruktur ausbauen. Die Deutsche Bahn soll helfen und lässt dazu Ingenieure ein Bahnnetz planen. Es winkt ein Umsatz in dreistelliger Millionenhöhe.
  • 0

BerlinDie Deutsche Bahn bereitet den Bau eines Güter- und Fernbahnnetzes im Emirat Katar vor. Ihre Projektgesellschaft DB International soll die staatliche Eisenbahngesellschaft des arabischen Landes bei dem Projekt beraten und unterstützen, wie die Bahn am Mittwoch mitteilte. DB-Ingenieure sollen etwa die Anforderungen des Netzes definieren, Bau-Ausschreibungen formulieren, Betreiberverträge und Regelwerke erstellen.

Die Bahn hatte bereits das Konzept für die Metro in Doha erstellt. In der Hauptstadt am Persischen Golf arbeiten schon 70 Bahn-Beschäftigte an Plänen für Fern- und Güterstrecken in Katar. Der neue Auftrag bringe einen Umsatz in dreistelliger Millionenhöhe, sagte DB-International-Chef Niko Warbanoff der Zeitung „Die Welt“. Katar will als Ausrichter der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 seine Infrastruktur ausbauen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Fußball-Weltmeisterschaft: Deutsche Bahn Katar hilft beim Eisenbahnbau"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%