Gastronomie
Joey's Pizza Service expandiert

Fußball und Olympia treiben den Umsatz der Franchisepartner zusätzlich. Im laufenden Jahr soll er auf 120 Millionen Euro steigen.
  • 5

HamburgDas Geschäft von Deutschlands größtem kommerziellen Bringdienst legt in diesem Jahr deutlich zu. „Joey’s wächst durch Expansion, aber auch auf bestehender Fläche. Im ersten Halbjahr 2012 lag der Umsatz bei rund 60 Millionen Euro. Wenn es weiter so läuft, werden wir 2012 die Umsatzmarke von 120 Millionen Euro knacken“, sagte Karsten Freigang, Geschäftsführer von Joey’s Pizza Service, dem Handelsblatt.

Vergangenes Jahr erwirtschafteten die Franchisepartner des Unternehmens einen Nettoumsatz von 109,5 Millionen Euro. Die Bestellungen treiben nicht zuletzt die Großereignisse des Sportjahrs 2012, zu denen die Bringdienste von Joey’s besondere Pizza-Angebote im Programm hatten.

 „Aktionen sind wichtige Impulsgeber. Von der Fußball-Europameisterschaft haben wir deutlich profitiert. Die Terminbestellungen stiegen in dieser Zeit um 50 Prozent an“, sagt Freigang. Auch während der Olympischen Spiele konnte Joey’s gute Ergebnisse bei den Bestellungen erzielen, mit leichten Spitzen in den Abendstunden und am Wochenende.

Die Hamburger verfolgen ein bundesweites Franchisekonzept mit regionalen Partnern. Die Zahl der Betriebe wächst zweistellig. „In den nächsten Wochen werden wir den 200. Betrieb eröffnen. 2011 haben wir 21 neue Betriebe eröffnet“, so der Geschäftsführer.

Joey’s gehört hierzulande zu den 20 größten Gastronomieunternehmen. Marktführer ist mit großem Abstand der deutsche Ableger der Fastfood-Kette McDonald‘s. Joey’s größter Konkurrent als Bringdienst ist das Unternehmen Hallo Pizza, das 2011 gut 80 Millionen Euro Umsatz machte.

Wachstumspotenzial sieht der Joey’s-Chef vor allem im Ruhrgebiet, wo die Norddeutschen bisher schwach vertreten sind, Hallo Pizza dagegen stark. „Unser Vorteil ist, dass wir im Gegensatz zu Boutiquen keine Standorte in Toplagen benötigen“, sagt Freigang.

Im Schnitt kommen auf einen Partner des Hamburger Unternehmens 1,5 Betriebe. Die erfolgreichsten Partner erwirtschaften mit einem Betrieb jährlich bis zu eine Million Euro Umsatz. Der Franchisevertrag läuft über fünf Jahre, mit der Option auf weitere fünf Jahre.

 

Mark C. Schneider
Mark C. Schneider
Handelsblatt / Redakteur

Kommentare zu " Gastronomie: Joey's Pizza Service expandiert"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • (...)Joey`s Pizza stellt sich wieder mal erfolgreich dar. Wir sollten aber nicht vergessen, dass dieser Erfolg auf einer Vielzahl von Existenzgründer aufgebaut ist, die mit dem Joey`s-System gescheitert sind. Das gesamte Risiko trägt nur der Franchisenehmer, der Franchisegeber bestimmt zu fast 100 % wie du den Laden führen musst. funktionier sein Plan nicht, dann soll der FN dafür einstehen. Joe`ys verspricht Mörderumsätze und hohe Renditen( 15 % vor Afa im ersten Betriebsjahr) (...) [i]Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: http://www.handelsblatt.com/netiquette[/i

  • Tja...Viele Leute können sich gutes Essen nicht leisten.

    In 5 bis 10 Jahren wird es noch schlimmer.

    Ich als Student kann auch nicht jeden Tag zu Bauern gehen und dort Fleisch kaufen.

  • Eine gute Pizza so wie beschrieben ist etwas wirklich Leckeres. Aber die bunten Hundedecken von Joey's Pizza Service kann man doch knicken. Total daneben und absolut künstlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%