Gegenseitige Ergänzung
Rhenus Logistics übernimmt IHG-Gruppe

Der Logistikkonzern Rhenus übernimmt den Hildener Spediteur Interspe Hamann Group (IHG) und verdoppelt mit einem Schlag seinen Umsatz. Mit 2,3 Mrd. Euro Umsatz und 11 000 Mitarbeitern an 200 Standorten in Europa rückt das Familienunternehmen hinter den Branchenriesen Deutsche Post und Deutsche Bahn sowie vor der Grevener Fiege-Gruppe auf Platz drei der deutschen Logistikunternehmen vor.

agr DORTMUND. Rhenus ist ein Unternehmen der Rethmann-Gruppe aus Lünen, die in der Entsorgung und der Logistik fünf Mrd. Euro umsetzt. „Rhenus verstärkt sich mit der Übernahme durch ein europäisches Landverkehrsnetz, weltweite Frachtdienstleistungen und weiteren europäischen Lagerhausstandorten“, begründete Rethmann-Chef Hermann Niehues die Übernahme. Die Dortmunder haben ihren Schwerpunkt bislang in der Kontraklogistik, dem Logistik-Angebot von der Beschaffung über die Lagerhaltung bis zur Zulieferung für Dritte. Beide Unternehmen ergänzten sich geographisch und von der Leistungspalette her, so Niehues. Daher werde es keinen Abbau von Arbeitsplätzen geben. Zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

IHG kommt mit 3 500 Mitarbeitern auf eine Mrd. Euro Umsatz. Zum Ergebnis machte Michael Huber, geschäftsführender IHG-Gesellschafter, keine Angaben. IHG schreibe, wie auch Rhenus, schwarze Zahlen. Huber scheidet aus der IHG aus. Niehues übernimmt seine Aufgaben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%