Geplatzte Eröffnung
Bahn will Schadensausgleich von Flughafenbetreiber

Die geplatzte Eröffnung des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg hat der Bahn nach eigenen Angaben einen Millionenschaden beschert - Geld, das der Konzern vom Flughafenbetreiber ersetzt haben will.
  • 0

BerlinDie Deutsche Bahn will wegen der verspäteten Eröffnung des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg von der Betreiberfirma laut einem Bericht einen millionenschweren Schadensausgleich fordern. Die Bahn beziffere den Schaden durch die Verschiebung des Eröffnungstermins auf das nächste Jahr auf mindestens 20 Millionen Euro, berichtete die Zeitung „Die Welt“ am Mittwoch unter Berufung auf Berechnungen der Bahn. Dem Konzern entstehen demnach Verluste durch entfallenden Zugverkehr auf der Strecke zum Flughafen sowie durch zusätzlich anfallende Instandhaltungskosten.

Den von der „Welt“ zitierten Berechnungen zufolge entgehen der Bahn durch die Verschiebung des Eröffnungstermins von Anfang Juni auf März 2013 über zehn Millionen Euro an Umsatz durch entfallende Nutzungsgebühren für Zugstrecken und Bahnhöfe. Weitere vier Millionen Euro würden dafür veranschlagt, die Strecke auch ohne regelmäßigen Zugverkehr in Schuss zu halten.

Daneben veranschlage die Bahn die Verluste durch abbestellte Züge mit einem Betrag im mittleren einstelligen Millionenbereich, berichtete die Zeitung. Die Zubringerverbindung zum Hauptstadt-Airport habe der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg in Auftrag gegeben und zahle dafür an die Bahn. Die bestellten Züge könnten nur zum Teil storniert werden. Daneben gingen der Deutschen Bahn Einnahmen durch den Fahrkartenverkauf verloren.

Die Deutsche Bahn wollte den Bericht zunächst nicht kommentieren. Wie es aus dem Konzern hieß, wollte sich der Aufsichtsrat am Mittwoch mit möglichen Ausgleichsforderungen an den Flughafenbetreiber beschäftigen.

Der neue Hauptstadtflughafen sollte ursprünglich am 3. Juni in Betrieb gehen. Wenige Wochen vor dem Start sagten die Verantwortlichen den Termin jedoch ab, hauptsächlich, weil es Probleme beim Brandschutz gegeben haben soll. Als neuer Eröffnungstermin ist nun der 17. März 2013 vorgesehen. Auch die Lufthansa und Air Berlin prüfen derzeit Schadenersatzforderungen.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Geplatzte Eröffnung: Bahn will Schadensausgleich von Flughafenbetreiber"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%