Germanwings-Absturz
Lufthansa will weitere Entschädigung zahlen

Die Lufthansa als Muttergesellschaft der Billiglinie Germanwings will den Angehörigen der Opfer des Flugzeugabsturzes eine Entschädigung zahlen. Ein Angebot wolle die Gesellschaft den Angehörigen in der kommenden Woche vorlegen.
  • 0

BerlinDie Lufthansa will nach dem Absturz der Germanwings-Maschine in Südfrankreich den Angehörigen der Opfer ein Entschädigungsangebot vorlegen. Nächste Woche würden diese informiert, sagte ein Sprecher des Dax-Konzerns der "Bild am Sonntag". Deutschlands größte Fluggesellschaft hatte bereits 50.000 Euro pro Opfer an die Angehörigen gezahlt.

Bei dem nach bisherigen Erkenntnissen vom Co-Piloten absichtlich herbeigeführten Absturz des Airbus waren Ende März 150 Menschen ums Leben gekommen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Germanwings-Absturz: Lufthansa will weitere Entschädigung zahlen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%