Gewerkschaft
Coppenrath will mit Oetker verhandeln

Dr. Oetker hat großes Interesse an Coppenrath & Wiese bekundet und will sich den Tiefkühl-Tortenbäcker genau anschauen. Die Mitarbeiter haben Sorgen um ihre Zukunft und demonstrieren für ihre Arbeitsplätze.
  • 0

OsnabrückDer Bielefelder Nahrungsmittelriese Dr. Oetker ist der Favorit für den Kauf des Tiefkühltortenherstellers Coppenrath & Wiese. Nach Angaben der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) haben die Eigentümer von Coppenrath und Wiese am Mittwoch in einem Gespräch mit Gewerkschaftern und Betriebsräten eröffnet, mit dem Bielefelder Nahrungsmittelkonzern verhandeln zu wollen. Andere Interessenten sollten vorerst nicht berücksichtigt werden.

Dabei handele es sich aber noch nicht um konkrete Verkaufsverhandlungen, sagte Mohamed Boudih von der NGG Münsterland. „Oetker will sich den Laden angucken, alles bewerten, und sollte dann noch konkretes Interesse bestehen, will man in Verkaufsverhandlungen eintreten.“ Die Coppenrath & Wiese-Gesellschafter wollten diese Information nicht kommentieren, sagte ein Sprecher der Agentur Engel & Zimmermann.

Dr. Oetker hatte sein grundsätzliches Interesse bereits bestätigt. „Wir werden uns das Unternehmen genau anschauen“, hatte Konzernchef Richard Oetker mitgeteilt. Ende Juni hatten die Gesellschafter des Osnabrücker Tiefkühlbäckers ihre Verkaufsabsichten bekanntgegeben.

Aus Unmut über die Unklarheit zum Stand der Verhandlungen versammelten sich nach Angaben Boudihs am Mittwochmorgen rund 80 Beschäftigte vor den Toren der Unternehmensverwaltung des Tortenbäckers. Am Rande dieser Demonstration sei es zu dem Gespräch mit den Gesellschaftern gekommen. Darüber hatte zuerst die „Neue Osnabrücker Zeitung“ in ihrer Online-Ausgabe berichtet.

„Wir wollen unbedingt vermeiden, dass irgendwelche Heuschrecken das Unternehmen kaufen“, sagte Boudih. Gewerkschaft und Betriebsrat wünschten sich einen strategischen Investor. Dazu gehöre neben Dr. Oetker auch Nestlé. Mit einem Käufer aus der Branche erhofften sich die Arbeitnehmer Investitionen, eine Weiterentwicklung des Standorts und die Sicherung von Arbeitsplätzen.

Coppenrath & Wiese setzt pro Jahr mit 2200 Mitarbeitern mehr als 400 Millionen Euro um. Gegründet worden war das Unternehmen 1975 von Aloys Coppenrath und seinem Vetter Josef Wiese. Wiese schied 2004 aus dem Unternehmen aus. Coppenrath starb im März 2013 im Alter von 79 Jahren.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Gewerkschaft: Coppenrath will mit Oetker verhandeln"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%