Gewinn je Aktie stieg auf 23,21 Cent
Ryanair rechnet mit rückläufigen Renditen

Ryanair, die irische Billigfluglinie, hat in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2003/2004 ihren Nettogewinn um 16 Prozent auf 175,5 Millionen Euro gesteigert. Damit übertraf Ryanair die Erwartungen der Analysten.

HB DUBLIN. Der bereinigte Gewinn je Aktie sei in den sechs Monaten bis Ende September ebenfalls um 16 Prozent auf 23,21 Cent gestiegen, teilte Ryanair am Montag mit. „In Erwartung des übrigen Geschäftsjahres sind wir weiter zuversichtlich, dass das Verkehrswachstum stark bleibt, sind aber vorsichtig was die Flugpreise und den Gewinn betrifft“, erklärte Ryanair-Chef Michael O'Leary.

Auf Jahressicht erwartet Ryanair einen Rückgang der durchschnittlichen Renditen zwischen zehn und 15%. Die Margen dürften dagegen weiterhin über 20% liegen, teilte die Billigfluglinie weiter mit. Ryanair halte daran fest, Kosten und Preise zu senken. Das Unternehmen gehe davon aus, dass Ryanair in allen Märkten, in der die Fluglinie operiert, weiterhin die niedrigsten Preise biete.

Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2003/04 sei das Passagieraufkommen um 45 Prozent auf 11,3 Millionen gestiegen. Gleichzeitg sank der durchschnittliche Flugticketpreis um 12%, teilte die Airline mit.

Außerdem will Ryanair seine Aktivitäten auf dem deutschen Markt weiter ausdehnen. In nächster Zeit seien zwei neue Auslandsrouten vom Flughafen Hahn aus geplant. Zudem würden weitere Flugzeuge auf dem Hunsrück-Airport stationiert, wie viele sei noch unklar. Von der Anzahl zusätzlicher Flugzeuge in Hahn sei zudem abhängig, ob Ryanair auch innerdeutsche Verbindungen anbieten werde, sagte der Ryanair-Manager Sean Coyle. Außerdem verhandele Ryanair mit zwei weiteren deutschen Flughäfen, die Ryanair zusätzlich in den Flugplan aufnehmen wolle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%