Gewinn steigt zweistellig – Aktienkurs schnellt hoch
Body Shop wächst in Asien und Nahost

Die Naturkosmetik-Kette Body Shop hat trotz stagnierender Umsätze auf Kernmärkten den Gewinn kräftig gesteigert. Dabei stagnierten die Umsätze auf vergleichbarer Fläche in Amerika und Großbritannien und sanken in Deutschland leicht.

dih LONDON. Der Reingewinn sei in dem Geschäftsjahr zum 26. Februar um ein Viertel auf 27 Mill. Pfund (40 Mill. Euro) gestiegen, teilte das Unternehmen mit. Für das laufende Jahr sagte es einen weiteren Anstieg des Betriebsgewinns um 15 bis 20 Prozent voraus.

Der Umsatz wächst allerdings deutlich langsamer: Dank eines guten zweiten Halbjahres erreichte das Unternehmen noch ein Umsatzplus von fünf Prozent auf 419 Mill. Pfund. Dabei stagnierten die Umsätze auf vergleichbarer Fläche in Amerika und Großbritannien und sanken in Deutschland leicht. Doch Analysten zeigten sich positiv überrascht, dass Body Shop im Vergleich zu vielen anderen britischen Einzelhändlern in den vergangenen Monaten auf dem Heimatmarkt gewachsen ist. Die Aktie reagierte darauf gestern mit einem Sprung von mehr als 13 Prozent.

Am stärksten wächst das Unternehmen derzeit in Asien und im Nahen Osten. Darum treibt es die internationale Expansion voran. 2005 sollen Läden in Russland und Jordanien eröffnen, sagte Vorstandschef Peter Saunders dem Handelsblatt. Er habe auch China, Indien, Südamerika und weitere Länder Osteuropas im Auge, doch hier gebe es noch keine konkreten Pläne. Mit dem Minus von einem Prozent in Deutschland zeigte sich Saunders sehr zufrieden. In den ersten acht Wochen des laufenden Geschäftsjahres sei der Umsatz hier wieder gestiegen.

Nach einigen schwierigen Jahren hat das Unternehmen, das sich etwa zur Hälfte in Händen der Gründerfamilie und befreundeter Aktionäre befindet, seine finanzielle Lage weiter verbessert. Die Schuldenlast halbierte sich auf 4,7 Mill. Pfund. Ein Investitionsprogramm über 100 Mill. Pfund sieht 120 neue Läden und die Umgestaltung von 130 bestehenden Geschäften vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%