Gewinn überraschend hoch
McDonalds serviert gute Zahlen

Die weltgrößte Schnellrestaurantkette McDonalds hat im dritten Quartal einen kräftigen Gewinn- und Umsatzschub erzielt. Der Fast-Food-Riese legte vor allem im Ausland kräftig zu. Gefragt ist immer noch der gute alte Big Mac.

HB DÜSSELDORF. Auch in den USA erreichte der Konzern auf das Quartal gerechnet sein größtes Wachstum bislang in diesem Jahr. Insgesamt konnte McDonalds besser abschneiden als vom Markt erwartet. Die im Dow Jones notierte Aktie des Konzerns verlor im frühen Handel zwar gut ein Prozent, hielt sich damit aber deutlich besser als der sehr schwache Gesamtmarkt.

Unter dem Strich verdiente McDonalds einen Überschuss von 1,19 Mrd. Dollar und damit elf Prozent mehr im Jahr zuvor. Je Aktie ergab sich ein Gewinn von 1,05 Dollar, wie das Unternehmen aus Oak Brook am Mittwoch mitteilte. Erwartet hatten Analysten im Schnitt 0,98 Dollar.

Den Umsatz steigerte McDonalds um sechs Prozent auf 6,3 Mrd. Dollar und damit ebenfalls stärker als vom Markt erhofft. Auf gleicher Fläche setzte McDonald's 7,1 Prozent mehr um. Finanzkrise und Rezession zum Trotz legte der Konzern auf seinem Heimatmarkt USA um 4,7 Prozent zu. Gefragt waren vor allem die klassischen Big-Mac-Menüs aber auch Hühnchen-Sandwiches.

Das stärkste Umsatzwachstum kam allerdings mit plus 8,2 Prozent aus Europa, wo sich laut Vorstandschef Jim Skinner jeder Markt gut entwickelte. In der Region Asien/Pazifik, Afrika und Naher Osten stachen vor allem Australien und China als Umsatztreiber hervor. Beim Ergebnis verbuchte die Region ein Plus von 28 Prozent, Europa wuchs um 23 Prozent und die USA immerhin noch um neun Prozent.

In Deutschland und Frankreich kamen besonders die neuen Wraps mit Hähnchenfleisch gut an, in Großbritannien das Frühstücksangebot. In den USA gelang es McDonalds, etwas teureren Restaurants Kunden wegzuschnappen. Aufgrund des warmen Sommers in der Region kamen Eiskaffee und Eistee besonders gut an. Zudem hatte McDonalds erstmals auch den Double Cheeseburger zu einem Dollar angeboten.

Optimistisch zeigte sich Skinner für das bereits angelaufene vierte Quartal. Im Oktober habe sich der Umsatztrend fortgesetzt, sagte er. McDonald's sei gut aufgestellt für ein langfristiges, profitables Wachstum.

Der Aktienkurs von McDonalds gab im frühen New Yorker Handel in einem sehr schwachen Umfeld 1,6 Prozent nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%