Gewinne bei Hertz
Autovermietung läuft wie geschmiert

Milliardenschwere Übernahmepläne hat der US-Autovermieter Hertz Ende Oktober auf Eis gelegt. Dafür wartet das Unternehmen jetzt mit glänzenden Zahlen auf. Der Gewinn überrascht sogar die Analysten.
  • 0

BangaloreDer US-Autovermieter Hertz Global hat dank höherer Einnahmen aus dem Verleihgeschäft seinen Gewinn kräftig gesteigert. Im dritten Quartal habe das Unternehmen einen Netto-Gewinn von 206,7 Millionen Dollar verbucht nach 155,3 Millionen Dollar im Vorjahresquartal, teilte Hertz am Dienstag nach Börsenschluss mit.

Pro Aktie lag das Ergebnis bei 47 Cent nach 36 Cent vor einem Jahr. Ohne Sonderposten fuhr der Konzern einen Gewinn von 51 Cent je Anteilsschein ein - einen Cent mehr als Analysten erwartet hatten. Der Umsatz kletterte um elf Prozent auf 2,4 Milliarden Dollar.

Ende Oktober hatte Hertz seine Pläne für eine Übernahme des kleineren Konkurrenten Dollar Thrifty auf Eis gelegt und ein zwei Milliarden Dollar schweres Gebot zurückgezogen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Gewinne bei Hertz: Autovermietung läuft wie geschmiert"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%