Gewinnplus von 45 Prozent
Fraport verdient trotz stagnierender Passagierzahlen besser

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport hat im ersten Quartal 2005 trotz eines nur schwachen Passagagierwachstums Umsatz und Ergebnis stärker als erwartet gesteigert.

HB FRANKFURT. Als wesentliche Gründe für den Gewinnzuwachs von 45 Prozent nannte Fraport am Dienstag interne Kostensenkungen sowie ein besseres Finanzergebnis. Zudem kassiert Fraport seit Januar höhere Gebühren von den Fluggesellschaften.

Der Konzerngewinn stieg den Angaben zufolge von 19 Mill. Euro auf 27,6 Mill Euro . Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erhöhte sich um fast elf Prozent auf 110,2 Mill. Euro. Damit übertraf Fraport die Erwartungen der von Reuters befragten Analysten, die im Schnitt mit gut 24 Millionen Euro Gewinn und 106 Millionen Euro Ebitda gerechnet hatten. Der Umsatz erhöhte sich um 7,8 % auf 480,9 Mill. Euro, während die Passagierzahlen konzernweit lediglich um 3,3 % auf 15,7 Mill. zulegten.

Fraport blieb bei seiner Jahresprognose für 2005, wonach die Passagierzahlen um drei Prozent, der Umsatz etwas stärker, und das Ebitda etwa 4,5 % steigen sollen. Der Zuwachs beim Konzernergebnis, der bislang zwischen fünf und zehn Prozent erwartet wird, werde eher bei zehn Prozent liegen, sagte Finanzvorstand Stefan Schulte.

Bei den Verhandlungen mit Lufthansa über neue Verträge für die Bodendienste rechnet Fraport nach wie vor mit einer Einigung im Mai. Allerdings würden die Preisnachlässe wohl kaum 30 Prozent erreichen. Diese Größenordnung war im Umfeld beider Unternehmen als Sparziel von Lufthansa genannt worden. Bei den Verhandlungen geht es um einen Zehn-Jahres-Vertrag mit einem jährlichen Volumen von bisher 160 Mill. Euro, der 2005 ausläuft.

Um Preisnachlässe für Lufthansa zu erwirtschaften, verhandelt Fraport seit mehreren Monaten parallel mit dem Betriebsrat über weitere Sparmaßnahmen bei den Beschäftigten, die zwischen 70 und 100 Mill. Euro im Jahr bringen sollen. Dabei geht es um Mehrarbeit, weniger Urlaub sowie Kürzungen bei Sonderzahlungen. Im Gegenzug will Fraport eine Beschäftigungsgarantie geben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%