Gewinnwarnung für das erste Quartal
Schwache Konjunktur trifft UPS

Der US-Paketzusteller United Parcel Service (UPS) hat wegen der Abkühlung der US-Wirtschaft eine Gewinnwarnung ausgegeben. Möglicherweise könne die bisherige Ergebnisprognose für das erste Quartal nicht erreicht werden, teilte der Konkurrent der Deutschen Post am Mittwoch mit.

HB CHICAGO. Als Grund nannte UPS das rückläufige Geschäft im Februar. Bislang war der Konzern von einem Quartalsgewinn je Aktie zwischen 94 und 98 Cent ausgegangen. Die durchschnittliche Analystenprognose liegt genau in der Mitte.

Für das Gesamtjahr rechnet UPS aber weiterhin mit einem Gewinn zwischen 4,30 und 4,50 Dollar je Anteilsschein. Auch bestätigte das Unternehmen seine Prognose für ein jährliches Umsatzwachstum von sechs bis acht Prozent bis 2010.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%