Gewinnzone erreicht
WCM will Schulden massiv senken

WCM hat im dritten Quartal wieder schwarze Zahlen geschrieben. Das Unternehmen will sich von Teilen seines Immobiliengeschäfts trennen, um die Schulden zu senken. Das kündigte Vorstandsvorsitzender Roland Flach bei Vorlage der Drittquartalsergebnisse an.

HB FRANKFURT. Innerhalb von 12 Monaten sollen die Finanzverbindlichkeiten von WCM - derzeit rund 2,6 Mrd EUR - um 1 Mrd EUR gesenkt werden. Analysten werteten die Ankündigungen als „die richtige Richtung“ für WCM. Man müsse aber abwarten, welche einzelnen Vermögenswerte zu welchem Preis veräußert würden, hieß es.

Für das laufende Jahr erwartet WCM operativ einen Gewinn. Es könnten im Rahmen der Restrukturierung allerdings außerordentliche Aufwendungen anfallen, so dass ein positives Nettoergebnis 2003 möglich aber nicht sicher sei, sagte Flach. WCM verfüge aufgrund der Entwicklung der Aktienmärkte „noch über erhebliche stille Reserven“ in der Bewertung der Aktienbestände. Im 3. Quartal erzielte die Gesellschaft einen Konzernüberschuss von 37,2 (minus 115,3) Mio EUR, der Umsatz lag mit 228,7 (236,6) Mio EUR etwas über den Analystenprognosen. Auch Finanzergebnis, Zinseinnahmen und Cash-Flow seien besser als erwartet, sagte Analyst Georg Kanders von der WestLB.

Neben dem Beteiligungsgeschäft, das von der Entwicklung an den Aktienmärkten profitiert habe, sei auch das Immobiliengeschäft positiv verlaufen. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit im Immobilienbereich habe sich in den ersten 9 Monaten auf plus 5,7 (Vorjahr: minus 50,5) Mio EUR verbessert. Die für 2003 angestrebte Verkaufsquote bei Wohnimmobilien von über 5% werde aber nicht erreicht, sie werde bei rund 2,4% liegen. Analysten zufolge sollte WCM im Immobiliengeschäft einen möglichst hohen Cash-Flow erzeugen, um das Vertrauen in die Zahlungsfähigkeit des Unternehmens zu stärken. Flach: Lösung für Ehlerding-Anteile im ersten Halbjahr 2004.

Seite 1:

WCM will Schulden massiv senken

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%