Gläubigerversammlung in Bonn
Alteigentümer greift nach Rungis

Der Hauptgesellschafter des insolventen Sternekoch-Lieferanten Rungis Express, George W. Kastner, könnte heute auf Umwegen sein Unternehmen zurückerhalten.

cs DÜSSELDORF. Sollte es der Bremer Kaufinteressent Cool Chain Group (CCG) nicht bis 18 Uhr schaffen, ein notariell beglaubigtes Angebot vorzulegen, erhält der Finanzinvestor Dirk Westerheide den Zuschlag. Er bietet, wie Insider berichten, gemeinsam mit Kastners Ehefrau.

Mit diesem Ergebnis trennte sich gestern die Gläubigerversammlung nach vierstündiger Verhandlung im Amtsgericht Bonn. Die endgültige Entscheidung wird heute der Insolvenzverwalter gemeinsam mit dem Hauptgläubiger IKB treffen. Die Düsseldorfer Bank stellt mit 8,4 Mill. Euro mehr als die Hälfte der gesamten Forderungsbeträge und kann damit über den Abschluss des Verfahrens allein entscheiden.

Am Vorabend der Gläubigerversammlung hatte die Düsseldorfer Bietergemeinschaft um die Beteiligungsfirma Advisum Tournaround Capital, die von dem ehemaligen IKB-Geschäftsführer Michael Spät vertreten wird, ihr Kaufangebot überraschend zurückgezogen. Wie der Branchendienst „Drinktank“ berichtet, sei Spät verärgert gewesen über das Verhalten von Rungis-Geschäftsführer George Kastner, mit dem man gemeinsam das insolvente Unternehmen kaufen wollte. Ohne Späts Wissen habe Kastner parallel mit einem zweiten Konsortium um den Versmolder Investor Westerheide ein Kaufangebot unterbreitet.

Unterdessen hofft der Gesamtbetriebsrat immer noch darauf, dass die Bremer CCG zum Zuge kommt. Sie nämlich hat – anders als Westerheide und Kastner – zugesagt, den Standort im bayerischen Satteldorf zu erhalten. „Einen Interessenausgleich, der die Schließung von Satteldorf vorsieht, unterschreiben wir nicht“, zeigte sich Verdi-Sekretär Achim Steffen kämpferisch. Doch die Weigerung hätte nur aufschiebende Wirkung. Erhalten Westerheide und Kastner den Zuschlag, hätte der Alteigentümer seine Firma über das Insolvenzverfahren elegant entschuldet. Insolvenzverwalter Ringstmeier stand für eine Stellungnahme nicht zur Verfügung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%