Goldman Sachs berät: Easy-Jet schürt Übernahmespekulationen

Goldman Sachs berät
Easy-Jet schürt Übernahmespekulationen

Die britische Billigfluggesellschaft Easy-Jet hat die Investmentbank Goldman Sachs als Berater angeheuert.

HB LONDON. Das Unternehmen löste damit Spekulationen aus, sich gegen eine mögliche Übernahme zu rüsten. Der Kurs der Easy-Jet-Aktie stieg nach der Nachricht am Montag um 7,5 Prozent auf ein Dreijahreshoch von 404 Pence.

Die Übernahmespekulationen waren im vorigen Jahr aufgekommen, als die isländische FL Group ihren Anteil an Easy-Jet auf 16,2 Prozent erhöhte. Easy-Jet-Gründer Stelios Haji-Ioannou sagte, er wolle seine Anteile nicht verkaufen. „Ich glaube nach wie vor, dass die Aktie mehr Potenzial hat“. Er besitzt zusammen mit seiner Familie 41 Prozent des Easy-Jet-Kapitals.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%