Grössere Hosentaschen
Levi's und Co. schaffen Platz für das iPhone

Größere Hosentaschen für größere Smartphones: Die neuen Handygenerationen von Apple, Blackberry & Co. stellen die Modebranche vor eine neue Herausforderung. Einige Hersteller wollen nun ihre Hosentaschen erweitern.
  • 5

DüsseldorfDas iPhone 6 Plus und das neue Blackberry stellen die Modebranche vor ein Problem: Die Hosentaschen sind nicht immer groß genug für die „Phablets“, die Kombination aus Smartphone und Tablet. Darauf wollen die Hersteller reagieren – und die Taschen an den Hosen vergrößern. Nach Angaben des US-Magazins Mashable planen gleich fünf große Modekonzerne die neuen Modelle in ihren Kollektionen mit ein. Dazu gehören zum Beispiel Lee Jeans, Uniqlo und Levi's.

Lee Jeans hat dem Bericht zufolge sofort nach Vorstellung des neuen iPhones angefangen, über Taschengrößen zu diskutieren. Die Designerin Whitney Neary sagte Mashable, dass man die Größe der Smartphones immer berücksichtige. Man wolle ein Produkt entwickeln, dass nicht nur gut für die Konsumentin sei, sondern auch alltagstauglich.

American Eagle gab zu Protokoll, dass das neuste Produkt aus dem Hause Apple bereits in die Männertaschen passe, aber noch nicht in die Damenhosen. Über deren Größe rede das Unternehmen derzeit noch.

Bei den Jeanshosen von L.L. Beans berücksichtigen die Modemacher die Phablets sogar schon beim Designprozess. „Wir nutzen iPhones und Samsung-Smartphones bei unseren Anproben, um sicherzustellen, dass die Taschen groß genug für die Handys sind“, sagte ein Sprecher zu Mashable. Das iPhone 6 würde demnach in die Hosentaschen passen.

Auch J. Crew achtet auf die Verbrauchergewohnheiten. „Eine sich verändernde mobile Technologie ist da keine Ausnahme“, sagte der Chefdesigner für Frauenmode, Tom Mora, demzufolge. J. Crew denke auch über spezielle Innentaschen für iPhones und Tablets nach.

Der Verantwortliche für das globale Design bei dem Jeanshosenhersteller Levi's gab sich diplomatisch. Jonathan Cheung sagte laut Mashable, dass Levi's dasselbe Mantra wie Apple-Gründer Steve Jobs pflege: Produkte zu erfinden, die das Leben der Menschen besser machten. Das sei aber nicht „iPhone-spezifisch“.

Auch in Japan denken die Modemacher schon über größere Taschen nach. Der Blog „Quartz“ hat mit dem Modekonzern Uniqlo gesprochen. Dort ließ ein Sprecher mitteilen, dass das Unternehmen derzeit darüber rede, wie die Kleidung kompatibel für den Verbraucher bleiben könne. Jeanstaschen seien ein Teil dieser Gespräche“, hieß es weiter. Apple hält mit seinen Innovationen offenbar nicht nur die Technologiebranche in Atem.

Lisa Hegemann
Lisa Hegemann
Handelsblatt Online / Freie Mitarbeiterin

Kommentare zu " Grössere Hosentaschen: Levi's und Co. schaffen Platz für das iPhone"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • die Natur sollte sich dann mal fix per DNA auf längere Finger einstellen.

  • ach Sergio, bleib doch sachlich

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%