Größte europäische Privat-Equity-Gesellschaft
Finanzinvestor 3i plant in Deutschland mehrere Zukäufe

Die britische Private-Equity-Firma 3i will in den kommenden Monaten in Deutschland mehrere Transaktionen abschließen. Unternehmenschef Brian Larcombe rechnet mit der Rückkehr der Wagnisfinanzierung.

MÜNCHEN. Die britische Private-Equity-Firma 3i will in den kommenden Monaten in Deutschland mehrere Transaktionen abschließen. „Man wird von uns demnächst einige Deals sehen", sagte Brian Larcombe, Vorstandsvorsitzender (CEO) von 3i, gegenüber dem Handelsblatt. Weitere Details nannte Larcombe nicht.

Eine der letzten größeren Transaktionen von 3i war die Übernahme des niederländischen Getränkespezialisten Refresco Ende September für 240 Mill. Euro. Bei den großen deutschen Verkäufen wie etwa Bertelsmann-Springer machten dagegen Wettbewerber das Rennen. „Unsere Strategie sind eher mittlere Transaktionen mit einem Volumen zwischen 15 und 750 Millionen Euro", erklärt der 3i-Chef. Deutschland bleibe für 3i ein Kernland bei Investitionen. Daran ändere auch die Schließung der Büros in Berlin und Hamburg nichts. „Es war einfach nicht sinnvoll, für das Geschäft in Hamburg und Berlin sehr kleine Niederlassungen aufrecht zu erhalten", sagt Larcombe.

3i ist die größte europäische Privat-Equity-Gesellschaft. Mit einer 50-jährigen Geschichte zählt sie zu den traditionsreichsten Finanzinvestoren in Europa. Bislang investierte 3i weltweit rund 23,5 Mrd. Euro in fast 14 000 Unternehmen. Aktuell sind rund 2000 Beteiligungen im Portfolio, davon etwa 230 im deutschsprachigen Raum.

3i investiert unter anderem in Buyouts, also Abspaltungen großer Konzerne. Sie machen rund die Hälfte der Investitionen aus. Auch branchenweit dominieren Buyouts: Nach Erhebungen des EVCA, des europäischen Dachverbandes für Private-Equity (PE), und Price-Waterhouse-Coopers machten Buyouts im ersten Halbjahr 2003 knapp drei Viertel der gesamten PE-Investitionen aus.

Seite 1:

Finanzinvestor 3i plant in Deutschland mehrere Zukäufe

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%