Größter BMW-Händler
Procar wird nach Israel verkauft

Procar Automobile mit Sitz in Essen wird an das israelische Unternehmen Manor Automotive Group verkauft. Negative Veränderungen für die Belegschaft des größten deutschen BMW-Vertragshändlers schließt der Sprecher aus.
  • 0

EssenDer größte deutsche BMW-Vertragshändler, Procar Automobile, steht vor dem Verkauf an die israelische Manor Automotive Group. Das sagte Procar-Sprecher Dirk Selmann und bestätigte damit eine Meldung der „Automobilwoche“ (Online-Ausgabe). Demnach wurden bereits in einem ersten Schritt 25 Prozent des in Essen ansässigen Unternehmens mit seinen 18 Vertriebsstandorten und 934 Angestellten an die Israelis veräußert, in einem weiteren Schritt erhöhe sich der Manor-Anteil auf 75 Prozent.

Erstmals steigt damit ein israelisches Unternehmen in den deutschen BMW-Handel ein. Eine negative Veränderung für die Procar-Belegschaft sowie für die Kunden ist laut Selmann nicht zu erwarten. Vielmehr dürften sich seiner Ansicht nach die neuen Partner als zusätzliche Gesellschafter positiv auf alle Beteiligten auswirken.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Größter BMW-Händler: Procar wird nach Israel verkauft"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%