Großauftrag aus Großbritannien
Hochtief baut in Schottland neue Schulen

Deutschlands größter Baukonzern Hochtief hat zusammen mit Partnern in Schottland einen weiteren Auftrag zum Bau und Betrieb britischer Schulen erhalten.

HB DÜSSELDORF. Gemeinsam mit zwei anderen Unternehmen wird der Essener Konzern im Rahmen einer Public Private Partnership (PPP) zwei Schulen im schottischen West Lothian Councils finanzieren, bauen und für 30 Jahre betreiben. Das Vertragsvolumen betrage mehr als 400 Mill. Euro, teilte Hochtief am Montag mit. An der Projektgesellschaft HDM Schools Solutions halte Hochtief über seine Tochter Hochtief PPP Solutions 50 Prozent. Weitere Partner seien Dawn Construction und Pacific Partners. Die Projektfirma werde 90 Mill. Euro in die Baumaßnahme investieren. Die Arbeiten beginnen noch in diesem Monat und sollen im August 2009 abgeschlossen sein. Mit dem neuen Auftrag umfasst das PPP-Portfolio von Hochtief bereits 88 Schulen in Deutschland, Großbritannien und Irland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%