Große Aufträge erwartet
D.Logistics halbiert den Verlust

Im zweiten Quartal hat der Logistik-Konzern D.Logistics seinen Umsatz gesteigert und den Nettoverlust halbiert. Das Unternehmen ist zuversichtlich, die Gesamtjahresprognose zu erfüllen.

HB FRANKFURT/M. Das Wachstum im zweiten Quartal sei vor allem von den Bereichen Lagerlogistik und Industriegüterverpackung getragen worden, die beide ihre Ziele deutlich übertroffen hätten, teilte D.Logistics am Dienstag mit. Der Umsatz sei insgesamt auf 83,76 Millionen Euro gestiegen, ein Plus von 9,5 Prozent zum Vorjahr. Geplant hatte das im hessischen Hofheim ansässige Unternehmen mit einem Umsatz von 77,6 Millionen Euro. Der Nettoverlust habe sich auf 0,3 Millionen Euro von 0,6 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum verringert. Für das dritte Quartal rechnet D.Logistics nach den Worten von Finanzvorstand Thomas Schwinger-Caspari mit „erheblichen Volumensteigerungen“ bei den Aufträgen.

Die SDax notierte D.Logistics-Aktie stieg bis zum Mittag um mehr als drei Prozent auf 1,49 Euro und war damit stärkster Gewinner in dem Kleinwertesegment.

Den operativen Gewinn (Ebita) steigerte die Gesellschaft im zweiten Quartal auf 2,53 (Vorjahreszeitraum: 1,29) Millionen Euro und lag damit um 28 Prozent über den eigenen Planungen. Dazu habe neben Restrukturierungsmaßnahmen und dem organischen Wachstum auch der Verkauf von Anteilen an der PLC GmbH beigetragen, der einen Sondereffekt von 0,34 Millionen Euro erbracht habe. Für das Gesamtjahr erwartet D.Logistics unverändert einen Umsatzrückgang auf 305 (320,3) Millionen Euro und einen Anstieg des operativen Ergebnisses (Ebita) von rund 70 Prozent auf 8,7 Millionen Euro. Nachdem die Planungen im ersten Halbjahr übertroffen worden seien, sei der Vorstand positiv gestimmt, diese Ziele zu erreichen.

Größere Aufträge erwartet

Wie Finanzvorstand Schwinger-Caspari sagte, steht D.Logistics im Bereich Konsumgüterverpackung vor Neuaufträgen mit einem Volumen von je vier bis fünf Millionen Euro. Diese würden aber erst im kommenden Geschäftsjahr ergebniswirksam. „Im Bereich Industriegüterverpackung erwarten wir einen erheblich größeren Auftrag“, fügte er in einer Telefonkonferenz hinzu. Dazu gebe es bereits eine entsprechende Absichtserklärung. Wie in der Branche üblich sei bei D.Logistics das dritte Quartal am stärksten.

D.Logistics bietet über seine Tochterunternehmen Logistikdienstleistungen für die Branchen Konsumgüter, Automobil, Maschinenbau, Chemie und Luftfracht an und beschäftigte zum Ende des zweiten Quartals weltweit 3.334 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%