Große Flächen
Hornbach baut auf Wachstum

Die Baumarkt-Holding Hornbach hat auch im dritten Quartal unter dem anhaltenden Preiskampf in der Branche gelitten. Dennoch stehen die Zeichen auf zweistellige Umsatzzuwächse.

HB FRANKFURT/M. Für das kommende Jahr hofft Hornbach darauf, dass der sich allmählich abzeichnende positive Branchentrend anhält.

Kosten für Kundenbindung und Personal im Zuge des starken Wettbewerbs hätten die Filialkosten erhöht, sagte ein Hornbach-Sprecher am Freitag. Das betriebliche Ergebnis (Ebit) sei im dritten Quartal 2003/04 auf 15,5 von 18,9 Millionen Euro im Vorjahr gesunken, teilte die Hornbach Holding mit.

Gleichzeitig kletterte der Nettoumsatz um 17,5 Prozent auf 522,9 Millionen Euro. Bei dem wichtigsten Tochterunternehmen, der Hornbach-Baumarkt AG, lag das Ebit bei 10,7 (Vorjahr: 13,8) Millionen Euro. Bereinigt um Neueröffnungen stieg der Umsatz bei der Baumarkt-Tochter mit derzeit 108 Filialen in sieben Ländern um 5,7 Prozent.

Seite 1:

Hornbach baut auf Wachstum

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%