Gute Bilanz dank Neueröffnungen: Starbucks überzieht die Welt mit Kaffeeläden

Gute Bilanz dank Neueröffnungen
Starbucks überzieht die Welt mit Kaffeeläden

Der weltgrößte Kaffeehaus-Betreiber Starbucks hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2006/2 007 dank der starken Expansion in den USA und im Ausland gut verdient.

dpa-afx SEATTLE. Starbucks hatte Ende 2006 insgesamt 13 168 Läden gegenüber 10 801 zum Jahresbeginn. Das in Seattle (US-Bundesstaat Washington) ansässige Unternehmen will im laufenden Geschäftsjahr weitere 2 700 Geschäfte eröffnen, davon 700 im Ausland. Dies kündigte Starbucks am Mittwoch nach Börsenschluss an.

Starbucks steigerte den Umsatz in dem am 31. Dezember beendeten Dreimonatsabschnitt um 21,8 Prozent auf 2,4 Mrd. Dollar. Der Quartalsgewinn legte um 17,7 Prozent auf 205 Mill. Dollar oder 26 (Vorjahr: 22) Cent je Aktie zu. Die Starbucks-Aktien stiegen nachbörslich um 1,1 Prozent auf 35,32 Dollar.

Starbucks erhöhte den US-Umsatz um 20,2 Prozent auf 1,9 Mrd. Dollar und den operativen Gewinn um 9,1 Prozent auf 325,1 Mill. Dollar. Der Auslandsumsatz legte um 32,3 Prozent auf 405,1 Mill. Dollar zu, doch fiel der operative Gewinn außerhalb der USA leicht um 1,3 Prozent auf 33,1 Mill. Dollar. Starbucks rechnet für das laufende Geschäftsjahr mit einem Umsatzanstieg von 20 Prozent und mit einem Gewinn von 87 bis 89 Cent je Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%