Gute Geschäfte bei Elektronikmärkten und in der Baumarktsparte
Metro trotz Schwächen im Inland weiter auf Kurs

Der Düsseldorfer Metro-Konzern hat im zweiten Quartal 2004 Umsatz und Ergebnis etwas weniger stark gesteigert als von Analysten erwartet.

HB DÜSSELDORF. Gründe waren ein schwaches Lebensmittel- und Warenhausgeschäft in Deutschland sowie ein schwächeres Auslandswachstum bei seinem Hauptumsatzbringer Cash & Carry.

Deutlich besser liefen dagegen die Geschäfte bei den Elektronikmärkten und in der Baumarktsparte. Insgesamt bekräftigte der viertgrößte Handelskonzern der Welt seinen bisherigen Ausblick auf das Gesamtjahr. „In einem anhaltend schwierigen konjunkturellen Umfeld ist es uns gelungen, insbesondere im Nonfood-Bereich weitere Marktanteile hinzuzugewinnen“, kommentierte Konzernchef Hans-Joachim Körber die Entwicklung des ersten Halbjahres am Freitag in Düsseldorf.

Zwischen April und Juni stieg der Umsatz den Angaben zufolge um 4,2 Prozent auf 13,35 (Vorjahreszeitraum: 12,81) Mrd. Euro. Währungsbereinigt entsprach dies einem Plus von 5,2 Prozent. In Deutschland musste Metro dem schwachen Konsumklima und dem kühlen Wetter Tribut zollen, dort erhöhte sich der Umsatz nur um 1,4 Prozent, während er im Ausland um 7,3 Prozent stieg.

Der Betriebsgewinn (Ebita) kletterte um 14 Prozent auf 319 (280) Mill. Euro, der Vorsteuergewinn (Ebt) legte um 13,1 Prozent auf 204 (181) Mill. Euro zu. Der Gewinn je Aktie (EPS) erhöhte sich um 8,6 Prozent auf 0,40 (0,37) Euro. Von Reuters befragte Analysten hatten einen Umsatzanstieg auf 13,415 Mrd. Euro vorausgesagt, ein Plus beim Ebita auf 330 Mill. Euro und einen Anstieg des EPS auf 0,41 Euro.

Seite 1:

Metro trotz Schwächen im Inland weiter auf Kurs

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%