Halbjahres-Verlust erwartet: Easyjet bleibt beim Ausblick standhaft

Halbjahres-Verlust erwartet
Easyjet bleibt beim Ausblick standhaft

Obwohl der britische Billigfluganbieter Easyjet im ersten Geschäftshalbjahr einen Verlustanstieg erwartet wurde der Gewinnausblick für das Gesamtjahr bestätigt.

HB LONDON. „Für die erste Hälfte des Jahres erwarten wir einen 50-prozentigen Anstieg der Treibstoffkosten“, teilte Chairman Colin Chandler am Mittwoch mit. Auch dass Ostern 2006 in das zweite Geschäftshalbjahr falle statt wie 2005 in das erste, werde das Ergebnis im ersten Halbjahr belasten. Einkünfte aus Bereichen außerhalb des Ticket-Verkaufs und Kosteneinsparungen würden aber weiterhin zu einem positiven Ergebnis im Gesamtjahr führen. Easyjet-Aktien verloren im Verlauf an der Londoner Börse um 1,9 Prozent auf 382 Pence.

Für das erste Halbjahr erwartet Easyjet nun einen Verlust vor Steuern von 45 Mill. Pfund (etwa 66 Mill. Euro), ein doppelt so großer Betrag wie die 22 Mill. Pfund des Vorjahreszeitraumes. Die zusätzlichen Belastungen durch die Treibstoffpreise würden 55 Mill. Pfund ausmachen, sagte Chandler. Maßnahmen zur Kostensenkung dürften jedoch im Jahr eine Kosteneinsparung von drei bis fünf Prozent pro Sitz bringen. Für das Gesamtjahr werde das Gewinnwachstum daher wie auch bislang vorhergesagt im einstelligen Prozentbereich liegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%