Handel
Einzelhandel hofft auf Weihnachtsgeschäft

Die Einzelhändler in Deutschland leiden unter der Finanzkrise und dem wirtschaftlichen Abschwung. Vor allem in der Automobilbranche und im Textil- und Modesektor würden die Umsätze stark zurückgehen. Hoffnung macht wie üblich das Weihnachtsgeschäft, immerhin soll es hier keine weiteren Einbrüche geben.

HB BERLIN. Der Einzelhandel rechnet wegen der Finanzmarktkrise mit einem deutlichen Rückgang der Erträge. "Schon eine Stagnation der Umsätze im nächsten Jahr wäre ein großer Erfolg", sagte Verbandspräsident Josef Sanktjohanser am Dienstag beim Deutschen Handelskongress in Berlin. Insbesondere in der Automobilbranche und im Textil- und Modesektor würden die Umsätze stark zurückgehen. Zudem würden es Unternehmen schwer haben, die schon jetzt an der Schwelle zur Insolvenz stünden. "Wie stark die Einbrüche sein werden, können wir nur abwarten."

Trotz der Verunsicherung der Verbraucher will Sanktjohanser 2009 den Konsum mit Kraft und Kreativität der Einzelhändler ankurbeln. "In Zeiten der Rezession muss dem Kaufkraftentzug der privaten Haushalte Einhalt geboten werden." Von der Regierung fordert der Präsident des Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels (HDE) statt "unendlicher Debatten" Verlässlichkeit und "mehr Netto vom Brutto" für die Bevölkerung.

Im seit Anfang November laufenden Weihnachtsgeschäft seien derzeit keine Einbrüche spürbar. "Ich hoffe, dass das einigermaßen über die Bühne geht", sagte Sanktjohanser. Er erwartet, dass der Einzelhandel erneut den Vorjahresumsatz von 70 Mrd. Euro erreicht. Das entspricht einem nominalen Wachstum von 1,5 Prozent und einem realen von minus 1 Prozent.

Die Auswirkungen der Finanzkrise würden auch die Metro Group treffen, sagte Vorstandsvorsitzender Eckhard Cordes auf dem Kongress. Das Weihnachtsgeschäft sei unvorhersehbar. Der Rückgang des Konsums sei nicht nur mit der Finanzkrise zu erklären, "aber ihre Auswirkungen werden das Konsumentenverhalten sicher nicht positiv beeinflussen". Die Attraktivität der Märkte in Asien und Osteuropa werde durch die Krise keinen Schaden nehmen, sagte Cordes.

Die Turbulenzen auf den Finanzmärkten hätten das Vertrauen der Bevölkerung in Banken und soziale Marktwirtschaft zutiefst erschüttert, sagte August Oetker, Vorstandsvorsitzender der gleichnamigen Lebensmittelfirma. Der Bedrohung und Orientierungslosigkeit auf dem Markt könnten Markenhersteller mit Qualität und Vertrauenswürdigkeit begegnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%