Handel
Metro-Chef liebäugelt mit Vertragsverlängerung

Metro-Chef Eckhard Cordes will den Konzern möglicherweise auch nach Ablauf seines Vertrages im Oktober 2012 leiten. Das hat aktuell er in einem Interview verraten.
  • 0

HB MÜNCHEN/DÜSSELDORF. Metro-Chef Eckhard Cordes kann sich einen Verbleib an der Spitze des Handelsriesen auch nach Ablauf seines Vertages im Oktober 2012 vorstellen. „Ich werde nur dann als Metro-Chef aufhören, wenn die von mir angestoßenen Veränderungen langfristig wirken“, sagte der 60-Jährige dem Nachrichtenmagazin „Focus“.

Darüber hinaus dementierte Cordes Berichte über Unstimmigkeiten zwischen ihm und Aufsichtsratschef Jürgen Kluge. „Auch wenn ich langsam müde werde, es zu betonen: Herr Kluge und ich haben kein Problem miteinander“, sagte Cordes.

Ende 2011 werde er sich zusammen mit Anteilseignern und Aufsichtsrat an einen Tisch setzen und darüber reden, wie es nach dem Oktober 2012 weitergehe. Der Konzern sei auf gutem Kurs. Er habe den Eindruck, dass die positive wirtschaftliche Entwicklung und deutliche Wertsteigerung auch von den großen Anteilseignern gesehen und gewürdigt werde.

Kommentare zu " Handel: Metro-Chef liebäugelt mit Vertragsverlängerung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%