Handelsgruppe erwartet 04 nur geringen Umsatzanstieg
AVA gibt schwachen Ausblick

Der mehrheitlich zur Edeka-Gruppe gehörende Handelskonzern AVA erwartet angesichts der anhaltenden Konsumflaute für das Gesamtjahr nur noch eine geringe Umsatzsteigerung. Seine Gewinnprognose bestätigte das Unternehmen.

HB DÜSSELDORF. Vor dem Hintergrund der enttäuschenden Entwicklung im deutschen Einzelhandel rechne AVA für 2004 mit einer Umsatzsteigerung „von allenfalls einem Prozent“, teilte die im SDax notierte Bielefelder Gruppe mit. Zu Jahresbeginn hatte AVA noch mit einem Wachstum von zwei Prozent gerechnet, diese Umsatzprognose aber bereits im Sommer gesenkt. Der Konzernjahresüberschuss werde sich im Vergleich zum Vorjahr (31 Millionen Euro) weiter erhöhen, sagte Vorstandssprecher Helmut Metje.

Das Unternehmen sehe eine stabile Ergebnisentwicklung der Sparte SB-Warenhäuser/Verbrauchermärkte, eine deutliche Reduzierung der Verluste in der Baumarktsparte und eine Rückkehr der Optiksparte zu einem normalen Ertragsniveau, teilte AVA mit. „Ob sich der Trend der ersten drei Quartale im gleich Ausmaß auch im vierten Quartal weiter fortsetzt, hängt entscheidend davon ab, in welchem Maße sich die Konsumstimmung stabilisiert.“

Das Konzernergebnis vor Steuern sei im dritten Quartal auf 11,9 (Vorjahresperiode: 9,4) Millionen Euro gestiegen, teilte AVA mit. Einen großen Beitrag habe die Baumarktsparte geleistet, die ihre Verluste deutlich reduziert habe. Im bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres 2004 habe AVA die Ergebnisziele erreicht, sagte Metje. Der Konzernumsatz habe sich in den ersten neun Monaten mit 4,1 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nicht verändert. Edeka hält nach mehreren Anteilserhöhungen 83,2 Prozent an der AVA. Branchenexperten gehen davon aus, dass Edeka eine komplette Übernahme und ein Delisting der AVA anpeilt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%