Handelskette : Douglas verzeichnet deutlichen Verlust

Handelskette
Douglas verzeichnet deutlichen Verlust

Bitterer Abschied von der Börse: Der Handelskonzern Douglas ist tief in die roten Zahlen gerutscht. Der neue Mehrheitseigentümer Advent will das Unternehmen nun umbauen – ohne den Druck der ungeduldigen Aktionäre.
  • 0

DüsseldorfMit tiefroten Zahlen verabschiedet sich der Handelskonzern Douglas von der Börse. Im vergangenen Geschäftsjahr sei ein Verlust von 109,9 Millionen Euro aufgelaufen, teilte der Konzern am Dienstag in Düsseldorf mit – vor allem der Umbau der kriselnden Buchtochter Thalia trübte die Bilanz. Im Vorjahr hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 87 Millionen Euro gemacht. Das Unternehmen streicht deswegen die Dividende von zuletzt 1,10 Euro.

Die sanierungsbedürftige Buchtochter Thalia leidet unter dem Boom des Online-Handels und der wachsenden Bedeutung von E-Books. Das machte hohe Wertberichtigungen notwendig. Außerdem belasteten Restrukturierungsaufwendungen und sinkende Umsätze das Ergebnis der Buchsparte. Der Umsatz schrumpfte um 2,1 Prozent auf 915 Millionen Euro. Dagegen legten die Christ-Schmuckläden um 9,6 Prozent auf 373 Millionen Euro zu. Auch in den Douglas-Parfümerien klingelten die Kassen kräftig. Insgesamt stieg der Umsatz leicht um 1,7 Prozent auf gut 3,4 Milliarden Euro.

Der Start ins neue Geschäftsjahr war verhalten. Im wichtigen Weihnachtsquartal steigerte Douglas seine Umsätze nur leicht um 1,6 Prozent und verfehlte damit die eigenen Erwartungen. Trotzdem sprach Douglas-Chef Henning Kreke von einer „einigermaßen soliden Basis“ für die Zukunft.

Der Handelskonzern mit seinen Douglas-Parfümerien, Christ-Schmuckgeschäften, Hussel-Confiserien und Thalia-Buchhandlungen steht vor seinem Abschied von der Börse. Der Finanzinvestor Advent und die Gründerfamilie Kreke wollen die verbliebenen Kleinaktionäre herausdrängen. Mit einem Übernahmeangebot haben sie bereits über 95 Prozent der Aktien eingesammelt.

Douglas-Holding

Aktionärsstruktur 2013

in Prozent


( mit der Maus über die Grafik fahren)


Douglas schlage nun ein neues Kapitel in seiner Geschichte auf, erklärte Douglas-Chef Kreke im nun vorgelegten Geschäftsbericht. Mit einer neuen und stabilen Eignerstruktur solle die Gruppe ihre Marktposition nun „ohne den Blick auf eine kurzfristige Quartalsdenke“ stärken.

Douglas-Konzern

Aktionärsstruktur 2012

in Prozent


( mit der Maus über die Grafik fahren)


Kommentare zu " Handelskette : Douglas verzeichnet deutlichen Verlust"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%