Hannover Finanz übernimmt Geti Wilba
Nestlé verkauft Tiefkühlspezialisten

Der Schweizer Nahrungsmittelmulti Nestlé trennt sich von dem norddeutschen Tiefkühlspezialisten Geti Wilba. Das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von zuletzt rund 85 Millionen Euro wird von der Beteiligungsgesellschaft Hannover Finanz übernommen.

DÜSSELDORF. Der Schweizer Nahrungsmittelmulti Nestlé hat den norddeutschen Tiefkühlspezialisten Geti Wilba verkauft. Die Beteiligungsgesellschaft Hannover Finanz hat das in Bremervörde ansässige Unternehmen gemeinsam mit dem bisherigen Management übernommen.

Nestlé war 2001 bei der Akquisition des Eiskrem-Herstellers Schöller in den Besitz des Anbieters von Tiefkühlprodukten aus den Bereichen Geflügel, Wild und Fertiggerichten gekommen. Insgesamt beschäftigt Geti Wilba an vier deutschen Standorten sowie in einem Werk in Argentinien über 800 Mitarbeiter.

Zuletzt erwirtschaftete das Unternehmen einen Jahresumsatz von rund 85 Millionen Euro. Über den Kaufpreis haben die Beteiligten Stillschweigen vereinbart.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%